Betraut Sie Ihr Arbeitgeber mit einer Beauftragtenfunktion, so ist dies ein Zeichen, dass Ihnen spezielles Vertrauen entgegengebracht wird. Denn mit Übernahme der Tätigkeit sind Sie für die Sicherstellung gewisser gesetzlicher, normativer und/oder betrieblicher Standards (mit)verantwortlich.

Damit ergeben sich in der Praxis natürlich auch spezielle Fragen der Haftung und Verantwortung. In diesem Seminar erfahren Sie, was es für Sie aus rechtlicher Sicht bedeutet, wenn Sie als betrieblich beauftragte Person tätig werden bzw. tätig sind.

Inhalte:

  • Ich, als Beauftragte/r: Grundlegende Überlegungen zur erfolgreichen Ausübung Ihrer Funktion
  • Grundpflichten und Regeln für betrieblich beauftragte Personen
  • Gesetzlich verbindliche Beauftragtenfunktion versus freie Beauftragtenfunktion
  • Die Folgen mehrerer Beauftragtenfunktionen in einer Person
  • Verpflichtung und Nicht-Verpflichtung
  • Relevante Schnittstellen im Betrieb
  • Leitfaden zur bestmöglichen Gewährleistung der persönlichen Rechtssicherheit
  • (Gerichtsfeste) Dokumentation
  • Kommunikation mit Vorgesetzten, Behörden und wichtigen Ansprechpersonen

Termine buchen

Kontakt

Nigar Coskuner

Nigar Coskuner
Veranstaltungsorganisation

T: +43 (0)5 0454-8175
E: nigar.coskuner@tuv.at

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 8

Teilnahmebetrag:  € 615,- zzgl. 20% USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen sowie Seminargetränke inkludiert.

Kursvoraussetzungen: keine

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

Downloads

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>