In diesem Seminar lernen Sie Chancen und Vorteile der Elektromobilität, aber auch Gefährdungspotenziale von Hochvoltsystem kennen. Sie sind nach einem positivem Kursabschluss berechtigt, Spannungsfreischaltungen durchzuführen und an spannungsfreigeschalteten Hochvoltsystemen von Fahrzeugen zu arbeiten. Der Inhalt dieses Seminars geht über den Mindestumfang der OVE RL 19 hinaus.

Inhalte:

  • Gesetzliche Anforderungen und Normen
  • Elektrotechnische und elektronische Grundlagen
  • Komponenten und Bauformen der Elektround Hybridfahrzeuge
  • Batteriesysteme
  • Sicherheitsvorschriften, Gefahren des elektrischen Stroms
  • Ladestationen, Lademodi und Stecksysteme
  • Praktische Übungen zur Anwendung von PSA und Messgeräten
  • Praxis: Spannungsfreischaltung und Wiederinbetriebnahme
  • Praxis: Isolationsprüfung und Potenzialausgleichsmessung

Ihr Nutzen:

Sie sind nach positivem Abschluss lt. OVE Richtlinie R19 berechtigt, selbständig Spannungsfreischaltungen durchzuführen und an spannungsfreigeschalteten Hochvoltsystemen zu arbeiten.

Ihr Plus:

Zusätzlich zu den umfangreichen Kursunterlagen erhalten Sie das Praxishandbuch Elektromobilität.

Termine buchen

Kontakt

Claudia Pasztory

Claudia Pasztory
Veranstaltungsorganisation

T: +43 (0)5 0454-8134
E: claudia.pasztory@tuv.at

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 16

Teilnahmebetrag: siehe Kurstermine - zzgl. 20% USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen sowie Seminargetränke inkludiert.

Kursvoraussetzungen: Nachweis von elektrotechnischen Grundlagenkenntnissen: z.B. abgeschlossene Kfz-Techniker, Kfz-Elektriker-Ausbildung oder elektrotechnische Ausbildungen.

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH. Befähigungsnachweis nach R19 für die Hochvoltausbildungsstufe HV-2 bei positivem Prüfungsabschluss.

Downloads

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>