Auf Grundlage des Bundesgesetzes über die Sicherheit und den Gesundheitsschutz bei der Arbeit (ArbeitnehmerInnenschutz-gesetz, BGBL. Nr. 450/1994 i.d.g.F.) ist die Bestellung einer Sicherheitsfachkraft verpflichtend vorgeschrieben. Die Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft muss entsprechend der Verordnung über die Fachausbildung der Sicherheitsfachkräfte (SFK-VO) an einer staatlich anerkannten Ausbildungsstätte (z.B. TÜV AUSTRIA Akademie) absolviert werden.

In unserer Ausbildung lernen Sie über 30 namhafte Experten aus Industrie und Wirtschaft, von Behörden sowie der TÜV AUSTRIA Gruppe kennen.

Inhalte:

  • Einführung und Grundlagen: z.B. Funktion und Aufgaben der Sicherheitsfachkräfte, Zusammenarbeit mit Arbeitgeber/innen, Belegschaft, anderen Präventivfachkräften, Beauftragten und Sicherheitsvertrauenspersonen
  • Rechtlicher Hintergrund: z.B. das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz und seine Verordnungen
  • Grundsätze der Organisation: z.B. Gestaltung und Positionierung des betrieblichen ArbeitnehmerInnenschutzes
  • Sicherheit von Arbeitssystemen: z.B. Brandund Explosionsschutz mit Experimentalvortrag
  • Ergonomie: z.B. Erfassung und Beurteilung ergonomischer Gegebenheiten in den Unternehmen
  • Schadstoffe: z.B. Gefahren beim Einsatz chemischer Stoffe, Experimentalvortrag zum Umgang mit gefährlichen Arbeitstoffen
  • Arbeitsplatzevaluierung: z.B. Ermittlung und Beurteilung von Gefahren, Festlegung von Maßnahmen in Büros und Werkstätten
  • Arbeitspsychologie: z.B. Anwendbarkeit für Sicherheitsfachkräfte, Evaluierung psychischer Belastungen
  • Kosten-Nutzen-Analyse der Arbeitssicherheit: z.B. Unfallkosten, Bilanzen
  • Schnittstellen zu verwandten Sachgebieten: z.B. Qualitätsmanagement, Umweltschutz, Ladungssicherung

Termine buchen

Kontakt

Melanie Löschl

Melanie Löschl
Veranstaltungsorganisation

T: +43 (0)5 0454-8189
E: melanie.loeschl@tuv.at

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 290

Teilnahmebetrag:  € 5.520,- zzgl. 20% USt. (inkl. Abschlussprüfung und Zeugnis) Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen, Kaffeepausen, Seminargetränke sowie das Mittagessen inkludiert.

Kursvoraussetzungen: OHNE Aufnahmeprüfung zur Ausbildung zugelassen sind: Absolventen/innen von Universitäten und Fachhochschulen eines technischen oder naturwissenschaftlichen Zweiges, HTL- Absolventen/innen, Meister/innen oder Werkmeister/innen. Zusätzlich ist eine mindestens zweijährige Berufspraxis nachzuweisen. MIT Aufnahmeprüfung über allgemein technische und rechtliche Grundlagen zur Ausbildung zugelassen sind: Personen mit einer mindestens vierjährigen Berufspraxis. Sie werden zur Aufnahmeprüfung, falls erforderlich, gesondert eingeladen.

Kursabschluss: Zeugnis der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

Ihr Weg zum/r zertifizierten Arbeitsschutzmanager/in TÜV®

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>