Penetration-Testing, also das Austesten der eigenen Cybersecurity kann Schwachstellen offenbaren und helfen, die eigene Sicherheit zu erhöhen. Lernen Sie von internationalen Expert/Innen wie solche Tests professionell durchgeführt werden. Da die Anwendungen von sogenannten IoT-Geräten rasant zunimmt sind die Eigenheiten der in dem Bereich üblichen Technologien im Fokus der Ausbildung. In drei intensiven Schulungstagen in der Kleingruppe lernen Teilnehmer/Innen Pentrationtests am Stand der Technik selbstständig durchführen und diese protokollieren zu können.

Inhalte:

  •  Übersicht über IoT-Schwachstellen und wie diese von Angreifern ausgenutzt werden können.
  •  Pen-Testing von IoT-Geräten und -Netzwerken in der Praxis
  •  Extraktion von Firmware
  •  Analyse von Firmware hinsichtlich Schwachstellen

Die Ausbildung ist nach internationalem Standard in englischer Sprache, die Betreuung ist zweisprachig (Englisch und Deutsch). 

Termine buchen

Aktuell keine Termine verfügbar

Anfrage senden

Kontakt

Patrick Mohr

Patrick Mohr
Veranstaltungsorganisation

T: +43 (0)5 0454-8163
E: patrick.mohr@tuv.at

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 24

Teilnahmebetrag: siehe Kurstermine - zzgl. € 130,- Prüfungs- & Zertifikatsgebühr; zzgl. 20 % USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen und die jeweilige lernunterstützende Infrastruktur inkludiert. Bei Präsenzveranstaltungen beinhaltet das die Verpflegung vor Ort, bei Online-Kursen den Zugang zur Lernplattform und zu den digitalen Lernunterlagen. Zusätzlich ist noch ein Gerätebeitrag in der Höhe von € 150,- zu bezahlen, um die erforderliche IoT-Hardware zu erwerben. Diese verbleibt nach der Schulung in Ihrem Besitz und kann verwendet werden, um Bewusstsein für sichere IoT-Geräte zu schaffen. In der Prüfungs- & Zertifikatsgebühr ist die Ausstellung eines Zertifikates (Deutsch oder Englisch) enthalten; bei Ausstellung beider Zertifikate zzgl. € 52, zzgl. 20 % USt.

Kursvoraussetzungen: Folgende Fähigkeiten werden für ein optimales Seminarerlebnis empfohlen -Erfahrung in Python oder einer anderen Programmiersprachen -Vorkenntnisse in grundlegenden Linux-Commands -Kenntnisse in C/C++ -Grundwissen gängiger Netzwerkprotokolle -Reverse-Engineering Fähigkeiten

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH. Bei erfolgreicher Teilnahme an der Zertifizierungsprüfung Zertifikat der TÜV AUSTRIA CERT GMBH.

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>