Über uns

Die TÜV AUSTRIA Akademie ist das Bildungsinstitut der TÜV AUSTRIA Gruppe. Schwerpunkte unserer Arbeit sind die Veranstaltung von qualifizierten Lehrgängen und Seminaren sowie der Verlag von Fachpublikationen in den Bereichen Sicherheit, Technik, Umwelt & Qualität. In unseren Bildungsveranstaltungen und Publikationen setzen wir auf Aktualität und Praxisorientierung. Dies garantiert unser Referententeam mit Experten/innen und Praktiker/innen aus allen Bereichen des TÜV AUSTRIA sowie aus renommierten Betrieben und Institutionen.

Mit unserem Bildungsangebot sind wir gerne Ihr Partner für Sicherheit & Qualität.

Meilensteine der TÜV AUSTRIA Akademie

  • Gründung: 05.12.1989
  • Ältestes, bekanntes Kursprogramm: 1998
  • Erster Expertentag: TÜV AUSTRIA Aufzugstag 2002
  • Erstes Fachbuch: Aufzugsgesetze in Österreich, 2004
  • Umzug in die Gutheil-Schoder-Gasse am Wienerberg: 2007
  • Zertifizierung nach ISO 9001:2015: 2012
  • Umzug nach Brunn am Gebirge: 2017

Die TÜV AUSTRIA Akademie ist Sicher. Gut. Aber warum können Sie sicher sein, dass Sie bei uns gut aufgehoben sind?
Diese 5 Gründe sprechen für einen Besuch in der TÜV AUSTRIA Akademie:

1. WIR SIND ZERTIFIZIERT UND AUSGEZEICHNET

Die TÜV AUSTRIA Akademie begleitet nicht nur Sie zur Zertifizierung, sie ist auch selbst zertifiziert und profitiert von kontinuierlicher Verbesserung und internationaler Marktfähigkeit. Die SGS stellte der TÜV AUSTRIA Akademie für ihr Integriertes Managementsystem nach ISO 9001:2015 (Qualität), ISO 21001:2018 (Qualitätsmanagement nach internationalem Standard) und ISO 14001:2015 (Umwelt) ein perfektes Zeugnis aus.

Außerdem zeichnete auch das Wirtschaftsministerium die TÜV AUSTRIA Akademie aus: Die staatliche Auszeichnung wird an Unternehmen verliehen, die sich durch außergewöhnliche Leistungen um die österreichische Wirtschaft Verdienste erworben haben und im betreffenden Wirtschaftszweig bundesweit eine führende und allgemein geachtete Stellung einnehmen.

2. WIR SIND GRENZENLOS AKTIV

Wir bieten unsere Kurse nicht nur in Österreich an, sondern sind international in 25 Ländern vertreten – lebenslanges Lernen kennt keine Grenzen! Mit dem Schulterschluss von TÜV AUSTRIA Akademie und OMV Aktiengesellschaft profitieren unsere Kunden: Die TÜV AUSTRIA-OMV Akademie Weinviertel ermöglicht eine praxisnahe Aus- und Weiterbildung am Stand der Technik.

3. WIR KOMMEN ZU IHNEN

Alle Themen aus unserem Programmangebot bieten wir Ihnen auch für Ihre firmeninterne Aus- und Weiterbildung. Gerne planen und organisieren wir für Sie Ihre speziellen Bildungsveranstaltungen – ganz nach Ihrem inhaltlichen und zeitlichen Bedarf, abgestimmt auf Ihre Unternehmens- und Personalentwicklungsziele.

4. WIR KÖNNEN NOCH MEHR

Ab und zu muss man auch mal raus, Kolleg/innen treffen, sehen, wie es andere machen, Erfahrungen austauschen. Seit  Jahren veranstalten wir mit den TÜV AUSTRIA Expertentagen eine Plattform für unsere Kund/innen, die sich in kompakter Form über aktuelle Neuerungen informieren und ihr Netzwerk erweitern wollen.

5. WIR SIND MIT FREUDE BEI DER SACHE

Nach unserem Motto „Mit Hirn, Herz und Hand“ ist es unser Ziel, unseren Kund/innen Fachkompetenz und praxisorientiertes Wissen zu vermitteln sowie freudvolles Lernen zu ermöglichen. Und was heißt das für Sie? Sie kommen zu uns, Sie fühlen sich wohl, Sie gehen wieder und wissen: Heute haben Sie viel Interessantes gelernt – und Spaß hat es auch noch gemacht!

Adam Freiherr von Burg (li), Wilhelm Exner (re)

Lernen und lehren: Die Weiterbildung ist so alt wie der TÜV selbst. Was man früher nicht wusste, und was heute selbstverständlich ist, wie aus großem Druck große Verantwortung entsteht, und was das alles mit dem Leiter des technischen Museums zu tun hat – das erfahren Sie in unserer Unternehmensgeschichte.

DIE GRÜNDUNG

Gehen wir zurück in die 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts: In Wien lebten 2 Millionen Menschen, am Wienerberg stellte Wienerberger emsig Ziegel her und dank James Watt war die industrielle Revolution nicht mehr aufzuhalten - Dampfmaschinen wurden nicht mehr nur für Boote und Lokomotiven verwendet, sondern breiteten sich auf sämtliche Bereiche der Industrie aus. Der Druck in den Kesseln erhöhte sich stetig, was zwar effizienter war, aber auch gefährlicher: Europaweite Statistiken 
verzeichneten durchschnittlich drei Tote in zwei Tagen durch Dampfkessel-Explosionen. Dazu kamen noch zahlreiche Verletzte und erhebliche Schäden an Gebäuden. Es war höchste Zeit, die Sicherheitslücken zu stopfen und der mangelnden Kompetenz der staatlichen Prüfer technische Erfahrung entgegenzusetzen: Am 11. Juni 1872  fanden sich Vertreter der Industrie und Fachkräfte zusammen und gründeten die „Dampfkessel-untersuchungs- und Versicherungsgesellschaft auf Gegenseitigkeit“ – den Vorläufer des heutigen TÜV AUSTRIA. Adam Freiherr von Burg, Professor am k. u. k. Polytechnischen Institut in Wien, der heutigen Technischen Universität Wien, wurde mit der Leitung betraut.

Der Mann hinter dem TÜV AUSTRIA
Wilhelm Exner galt als treibende Kraft hinter den Kesseln: Er war dritter Präsident der Untersuchungsgesellschaft und führte die Gesellschaft nicht nur durch die schwierigen Zeiten des Zusammenbruchs der Monarchie. Er war es, der auf eine Dampf- und Wärmetechnische Versuchsanstalt drängte, die technische Probleme für Dritte lösen konnte und neue Verfahren und Prozesse untersuchte – 1909 wurde die Versuchsanstalt von der Regierung akkreditiert. Darüber hinaus verfasste er die Lex Exner, ein Gesetz, das nichtstaatlichen Unternehmen erlaubt, unabhängig und objektiv Zeugnisse über Materialprüfungen erstellen zu dürfen – das Gesetz hielt sich 84 Jahre lang bis 1994.

VON DER GRÜNDUNG ZUR BILDUNG

Prüfen, überwachen, Wissen vermitteln: Als der heutige TÜV AUSTRIA gegründet wurde, stand zweierlei im Vordergrund: Das gemeinsame Lernen von der Technik, sowie der Erfahrungsaustausch. Wurden zur Zeit der Gründung noch 1000 Kessel überprüft, waren es drei Jahre später schon 3000 Kessel. Heute prüft der TÜV AUSTRIA 300.000 Druckgeräte, darüber hinaus 65.000 medizinische Geräte und mehr als 83.000 Aufzugsanlagen. Damit bei so viel Arbeit kein Fachwissen verloren geht und dieses auch gezielt weitergegeben wird, wurde 1989 die TÜV AUSTRIA Akademie gegründet: Hier wird die Bildung gebündelt und auf neutralem Boden Erfahrung weiter gegeben. 

Wissen am TÜV AUSTRIA Campus
Ziel und Auftrag der TÜV AUSTRIA Akademie ist es, in den vier Kernbereichen Umwelt, Technik, Qualität und Sicherheit das geballte Wissen der Experten zu vermitteln und ihnen eine Plattform zu bieten, um von anderen zu lernen. So wird sichergestellt, dass auch in Zukunft der Fortschritt die Weiterbildung nicht überholt. 
Fakt ist: Die Technik wird schneller. Sie wird komplexer. Die Gesetze ändern sich und der Sicherheitsgedanke wird stärker. Mit einem umfassenden Bildungsplan bleiben die Kunden der TÜV AUSTRIA Akademie auf Augenhöhe mit der Technik und können auf international anerkanntes Know-How vertrauen. Schon Wilhelm Exner wusste: Technisch gut ausgebildetes Personal wird immer dringend benötigt. Er gründete aus diesem Grund nicht nur den TÜV, sondern auch das technische Gewerbe-Museum, das weiterbildende Studien anbot, im heutigen WUK, sowie das technische Museum im 14. Bezirk. Das TGM ist längst in den 20. Bezirk umgezogen, der Straßenname weist aber immer noch auf die glorreiche Vergangenheit hin: Das WUK schließt direkt an die Wilhelm-Exner Straße an.  Die TÜV AUSTRIA Akademie ist zwar vom Technischen Museum und dem TGM geografisch gesehen kilometerweit weg. Aber der Geist von Wilhelm Exner ist auch in Brunn am Gebirge stets gegenwärtig.

TÜV AUSTRIA Campus

Die TÜV AUSTRIA Akademie ist ein Kompetenzzentrum für Bildungsdienstleistungen in den Bereichen Sicherheit, Technik, Umwelt und Qualität mit integriertem Fachverlag. Nach unserem Motto "Mit Hirn, Herz und Hand" ist es unser Ziel, unseren Kund/innen Fachkompetenz und praxisorientiertes Wissen zu vermitteln sowie freudvolles Lernen zu ermöglichen.

Als Bildungsinstitut der TÜV AUSTRIA Gruppe verpflichten wir uns, einen wesentlichen Beitrag zur Konzernentwicklung auf nationaler und internationaler Ebene zu leisten. Damit unterstützen wir den seit 1872 bestehenden Gründungsauftrag zur Erhöhung von Sicherheit und Qualität. 

Die Geschäftsführung der TÜV AUSTRIA Akademie legt die Unternehmenspolitik fest und verpflichtet sich, das integrierte Managementsystem bekanntzumachen, anzuwenden und fortlaufend zu verbessern. Die Unternehmenspolitik bildet den Rahmen zur Zielerreichung.  

Qualität und Kundenorientierung

Als Marktführer für Schulungen in den Bereichen Sicherheit, Technik, Umwelt und Qualität bekennen wir uns zur Erbringung von vorbildlichen Produkten und Dienstleistungen. Dafür ist es essentiell, die Erfordernisse und Erwartungen unserer Kund/innen zu kennen und in unserem Leistungsangebot zu berücksichtigen. Durch regelmäßiges Feedback erhalten wir direkte Hinweise auf Bildungsbedürfnisse und Möglichkeiten zur Verbesserung, die wir in unserer Planung und Entwicklung berücksichtigen.

Wo TÜV drauf steht, ist auch TÜV drin! Wir sind uns dem Stellenwert der Marke TÜV bewusst und sind als Mitglied im VdTÜV dazu aufgerufen, mit höchster Qualität an deren Weiterbestand zu arbeiten. Alle Mitarbeiter/innen der TÜV AUSTRIA Akademie bringen sich aktiv in den Prozess der fortlaufenden Verbesserung und Einhaltung von Qualitätsstandards ein.

Umwelt

In unserem Bildungsangebot legen wir besonderen Wert auf die Vermittlung von Kompetenzen betreffend Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und Umweltbewusstsein. Wir als TÜV AUSTRIA Akademie setzen auf eine ausgewogene Balance zwischen nachhaltigem Wirtschaften, Wohlstand, Fortschritt, Technologie und Ökologie. 

Unsere Produkte und Dienstleistungen, Prozesse und Organisationsstrukturen werden regelmäßig überwacht und im Sinne der Nachhaltigkeit weiterentwickelt. Soweit möglich, wird nach umweltschonenden Substitutionsmöglichkeiten oder recyclingfähigen Produkten gesucht. Weiters versuchen wir regionale und saisonale Aspekte in unserem Seminar- und Ausbildungsbetrieb zu berücksichtigen. Alle unsere Mitarbeiter/innen haben im Zuge ihrer Tätigkeiten die Aufgabe umweltbewusst zu handeln.

Sicherheit 

Wir legen größten Wert auf die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter/innen, Teilnehmer/innen, Kund/innen, Nachbarn und weiterer Personen, die in Verbindung mit den Aktivitäten der TÜV AUSTRIA Akademie stehen. Ihr Input zu Arbeits- und Gesundheitsschutzthemen liefert einen wesentlichen Beitrag zur fortlaufenden Verbesserung unseres integrierten Managementsystems.

Sichere Arbeits- und Ausbildungsbedingungen, das nötige Fachwissen und regelmäßige Überprüfungen und Begehungen tragen dazu bei, das Risiko für Verletzungen und Erkrankungen schon im Vorhinein zu minimieren und ein geeignetes Umfeld für freudvolles Lernen und Arbeiten zu schaffen.


Einhaltung von gesetzlichen Forderungen und ethischen Grundwerten

Wir als TÜV AUSTRIA Akademie handeln stets nach gültigen Normen und Gesetzen und wollen allen Personen ungehinderten Zugang zu unserem Bildungsangebot ermöglichen. Sowohl in der Zusammenarbeit innerhalb der TÜV AUSTRIA Akademie als auch im Umgang mit unseren Interessenspartnern bieten wir keinen Raum für diskriminierende Inhalte und Verhaltensweisen.

Bewusstsein

Wir versuchen, das zu leben, was wir unseren Kund/innen in unseren Ausbildungen vermitteln. Regelmäßige Information und Weiterbildungsmöglichkeiten fördern die Kompetenzen und das Know-how unserer Mitarbeiter/innen. Bewusstsein hinsichtlich Qualität, Umwelt und Sicherheit ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg der TÜV AUSTRIA Akademie.

Kontakt

T: +43 (0)5 0454-8000
E: akademie@tuv.at

TÜV AUSTRIA-Platz 1
2345 Brunn am Gebirge

Anfrage

Expertentage

Das könnte Sie interessieren