Kursprogramm > Technik > Werkstoff & Schweißtechnik

Grundausbildung

Ausbildung zum/r zertifizierten Flanschmonteur/in nach ÖNORM EN 1591-4 Kurs für Fortgeschrittene

Grundqualifikationsstufe

Unterrichtseinheiten: 15

Menschliche Faktoren sind die Ursache Nummer 1 für Flanschleckagen. Die Befähigung von Flanschmonteur/innen ist daher ein Schlüsselfaktor für den sicheren Betrieb eines druckbeaufschlagten Systems, das Flanschverbindungen enthält.

Details & Termine

Grundausbildung

Ausbildung zum/r zertifizierten Flanschmonteur/in nach ÖNORM EN 1591-4- Einsteiger

Grundqualifikationstufe

Unterrichtseinheiten: 18

Menschliche Faktoren sind die Ursache Nummer 1 für Flanschleckagen. Die Befähigung von Flanschmonteur/innen ist daher ein Schlüsselfaktor für den sicheren Betrieb eines druckbeaufschlagten Systems, das Flanschverbindungen enthält.

Details & Termine

Grundausbildung

Grundlagen und Werkstofftechnik von Metallen

mit praktischen Übungen in der Werkstatt

Unterrichtseinheiten: 16

Metalle und Legierungen sind in der heutigen Technologie von großer Bedeutung und finden vorzugsweise in der Unterhaltungselektronik, im Maschinen- oder Automobilbau sowie der Flugzeugindustrie Verwendung.

Details & Termine

Grundausbildung

Flammrichten: Infos und Tipps aus und für die Praxis

Üben Sie das praktische Flammrichten an Übungsstücken und Konstruktionen.

Unterrichtseinheiten: 16

Das Richten mit der Flamme ist ein Autogenverfahren, mit dem Bauteilverzug werkstoffschonend und kostengünstig behoben werden kann und ist oft die einzige Möglichkeit, die nach dem Schweißen verursachten Verformungen zu korrigieren.

Details & Termine

Weiterbildung

Technische und rechtliche Verantwortung von Schweißbetrieben und Schweißaufsichtspersonen

Neue Normen und Haftungsfragen!

Unterrichtseinheiten: 8

Die Harmonisierung der europäischen Normenlandschaft im Bereich der Schweißtechnik wird stetig vorangetrieben. Dadurch entstehen laufend neue Anforderungen an den Schweißbetrieb und die Schweißaufsicht. Vor allem die technische und rechtliche Verantwortung in diesem Bereich wird zusehends unübersichtlicher.

Details & Termine

Grundausbildung

Dimensionierung und Ermittlung der Anzugsmomente von Flanschverbindungen mit der Berechnungsnorm EN 1591-1

Schwerpunkt in diesem Workshop ist die Berechnung der erforderlichen Vorspannkraft für eine bestimmte Dichtheit, ohne dass die Flanschverbindung dabei überlastet wird.

Unterrichtseinheiten: 8

Mit der Berechnungsmethode nach EN 1591-1 werden die Kriterien der Dichtheit als auch der Festigkeit von Flanschverbindungen ermittelt. Das Verhalten des Gesamtsystems Flansche/Schrauben/Dichtungen wird betrachtet.

Details & Termine

Weiterbildung

Sichere Anwendung der ÖNORM EN 1090 aus der Praxis - für die Praxis!

Anforderung zur Erlangung der Zertifizierungsreife

Unterrichtseinheiten: 8

Im Zuge der für alle EU Staaten verpflichtenden Umsetzung der EU Bauprodukteverordnung wurden die ÖNORM EN 1090-1 und -2 zum verbindlichen technischen Regelwerk für alle Hersteller von Stahl-und Aluminium Tragwerken. Die ÖNORM EN 1090 regelt die Anforderungen an Stahl- und Aluminium Tragwerke, um ein ausreichend hohes Niveau an statischer Tragfähigkeit, Standsicherheit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit sicherzustellen. Es werden Qualitätsstandards für die gesamte Auftragsabwicklung von der Planung  und Bemessung bis zum Korrosionsschutz festgelegt.

Details & Termine

Weiterbildung

Rezertifizierung von Hartlöter/innen

Zur Verlängerung der Zertifikate nach ÖNORM EN ISO 13585 oder ÖNORM EN 14276-1

Unterrichtseinheiten: 8

Ab sofort ist für die Hartlöterausbildung die ÖNORM EN ISO 13585 gültig. Die ursprüngliche Norm EN 13133 wurde außer Kraft gesetzt.

Details & Termine

Grundausbildung

Hartlöterausbildung nach ÖNORM EN ISO 13585 oder ÖNORM EN 14276-1 mit Zertifizierung

Die ÖNORM EN ISO 13585 ist ab sofort in Kraft!

Unterrichtseinheiten: 8

Ab sofort ist für die Hartlöterausbildung die ÖNORM EN ISO 13585 gültig. Die ursprüngliche Norm EN 13133 wurde außer Kraft gesetzt.

Details & Termine

Weiterbildung

CEL- Fallnaht Schweißerprüfung nach ÖNORM EN 287-1 in Folge EN ISO 9606-1:2014

In 10 Tagen zum/r TÜV-geprüften Schweißer/in

Unterrichtseinheiten: 80

CEL-Fallnaht-Schweißen wird hauptsächlich im großen Rohrleitungsbau angewandt. Für dieses Verfahren werden celluloseumhüllte Elektroden verwendet.

Details & Termine

Weiterbildung

Metallische industrielle Rohrleitungen

Herstellung & Prüfung nach EN 13480

Unterrichtseinheiten: 16

Die EN 13480 ist die harmonisierte Produktnorm für Rohrleitungen im Sinne der Druckgeräterichtlinie und auch das erste umfassende Regelwerk im deutschsprachigen Raum für Druckrohrleitungen aller Anwendungsbereiche. Bei dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Überblick über die Bestimmungen der EN 13480 sowie der unterstützenden harmonisierten Normen (z.B. Werkstoffnormen).

Details & Termine

Weiterbildung

EN ISO 15614 - Teil 1 Schweißverfahrensprüfungen

Anforderungen und Qualifizierung von Schweißverfahren für metallische Werkstoffe

Unterrichtseinheiten: 8

Die EN ISO 15614-1 legt die Anforderungen an die Qualifizierung von Schweißverfahren fest. Derzeit ist dieses wichtige Regelwerk in Überarbeitung und wird in absehbarer Zeit, in der endgültigen Fassung, in Kraft gesetzt werden.

Details & Termine

Weiterbildung

Ausbildung & Prüfung VT 1&2 -w

Visuelle Prüfung für Schweißaufsichtspersonen mit Zertifikatsabschluss

Unterrichtseinheiten: 32

Bei der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung wird die Qualität eines Werkstücks getestet, ohne das Material selbst zu beschädigen. Die zerstörungsfreien Prüfverfahren lassen sich nach verschiedenen Gesichtspunkten kategorisieren, wobei die visuelle Prüfung wohl zu den ältesten der zerstörungsfreien Prüfverfahren zählt.

Details & Termine

Grundausbildung

Basiskurs Sichtprüfung

Schulen Sie Ihr Auge

Unterrichtseinheiten: 16

Die visuelle Prüfung von Produkten - unter anderem - auch von Schweißnähten hat einen hohen Stellenwert. In Normen und Regelwerken wird sie teilweise zwingend vorgeschrieben.

Details & Termine

Fachspezifische Seminare

Coating Engineering: Innenbeschichtung für Apparate und Prozesstanks

Auf Dauer Schäden vermeiden

Unterrichtseinheiten: 8

Informieren Sie sich in diesem Seminar durch welche Maßnahmen Schäden vermieden werden können und wie Sie die Lebensdauer Ihres Bauteils verlängern können. Konstruktive Maßnahmen und praktische Tipps können Sie dann sofort in Ihre tägliche Praxis umsetzen.

Details & Termine

Expertentage

TÜV AUSTRIA Kälte Klima Fachtage 2017

Feuer und Flamme - Energieeffizienz in der Kälte Klima Technik

Unterrichtseinheiten: 12

Die Kälte-Klima-Branche befindet sich mittem im Umbruch! Welchen Herausforderungen müssen Sie sich in Zukunft - gerade im Hinblick auf die Energieeffizienz - stellen?

Details & Termine

Fachspezifische Seminare

Krisenmanagement

Fit für den Ernstfall

Unterrichtseinheiten: 16

Oft bekommt ein Unternehmen dann die höchste Aufmerksamkeit, wenn diese am wenigsten gebraucht wird - in der Krise. Eine Gefährdung für Mensch, Gesundheit oder Umwelt verursacht durch einen Unfall im Betrieb oder eine Rückholaktion von Produkten: Krisen lauern überall und können jedes Unternehmen treffen.

Details & Termine

Weiterbildung

Korrosionsschutz im Stahlbau

Schadensfälle in der Praxis vermeiden

Unterrichtseinheiten: 16

Dieses Seminar informiert Sie über die praktische Umsetzung des Korrosionsschutzes und über die Folgen mangelhafter Korrosionsschutzausführungen anhand von Schadensfällen aus der täglichen Praxis.

Details & Termine

Grundausbildung

Werkstofftechnik Aluminium

Einsatzgebiete in der Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie, Hallen-, Regal-und Schiffsbau, Tür- und Fensterprofile sowie Fassadenbekleidungen

Unterrichtseinheiten: 12

Aluminium weist eine Reihe von vergleichsweise günstigen Eigenschaften auf, welche durch Legierungszusätze variiert und verbessert werden können. Wichtig dabei ist, die Legierung auf den jeweiligen Verwendungszweck abzustimmen.

Details & Termine

Weiterbildung

Ausbildung zum/r zertifizierten Verantwortlichen Ingenieur/in nach EN 1591-4

Für die Planung und Überwachung von Flanschmontagen die Verantwortung übernehmen

Unterrichtseinheiten: 8

Die ÖNORM EN 1591-4 Norm schreibt insgesamt elf unterschiedliche Module für die Qualifizierung von Personal zur Montage von Schraubverbindungen vor. Ein Modul davon ist die Ausbildung zum/r Verantwortlichen Ingenieur/in. Verantwortliche Ingenieur/innen sind Personen, die für die Planung und Überwachung von Flanschmontagen verantwortlich sind. Zusätzlich müssen sie in der Lage sein, Flansche zu berechnen, um die erforderlichen Vorspannkräfte zu bestimmen. Laptops mit einem installierten Programm werden für das Übungsbeispiel zur Verfügung gestellt.

Details & Termine

Grundausbildung

Die EN ISO 9606-1: Qualifizierung von Stahlschweißern

Die Nachfolgenorm zur EN 287-1: Sind Sie bereit für die Umstellung?

Unterrichtseinheiten: 8

Die EN ISO 9606-1 ist die Nachfolgenorm zur EN 287-1. Erstmals ist jedoch auch im Bereich der Schweißerzertifizierung eine Koexistenzphase vorgesehen.

Details & Termine

TÜV Expertentage
Aktuelles
Endlich ist 'Mehr drin': Das neue Kursprogramm 2017 ist da! TÜV AUSTRIA Akademie Kursprogramm 2017 Hier ist mehr drin für Sie: Mehr Praxisnähe, mehr Wissen, mehr Erfahrung, mehr Qualitätsnachweise, bessere Aufstiegschancen. Und für Ihr Unternehmen: Mehr Vorteile im Wettbewerb!

Besuchen Sie uns auf:

Teilen & Drucken

© TÜV AUSTRIA AKADEMIE, 1100 Wien, Gutheil-Schoder-Gasse 7a, Tel +43 (0)1 617 52 50-0, Fax: +43 (0)1 617 52 50-8145,akademie(at)tuv(dot)at