Kursprogramm > Technik > Werkstoff & Schweißtechnik

Weiterbildung

Die neue ÖNORM EN ISO 15614:2017 - Teil 1 Schweißverfahrensprüfungen

Anforderungen und Qualifizierung von Schweißverfahren für metallische Werkstoffe

Unterrichtseinheiten: 8

Die EN ISO 15614-1 legt die Anforderungen an die Qualifizierung von Schweißverfahren fest. Die aktuelle Version wurde veröffentlicht!

Details & Termine

Fachspezifische Seminare

Korrosionsschutz im Stahlbau

Schadensfälle in der Praxis vermeiden

Unterrichtseinheiten: 16

Dieses Seminar informiert Sie über die praktische Umsetzung des Korrosionsschutzes und über die Folgen mangelhafter Korrosionsschutzausführungen anhand von Schadensfällen aus der täglichen Praxis.

Details & Termine

Fachspezifische Seminare

Technische und rechtliche Verantwortung von Schweißbetrieben und Schweißaufsichtspersonen

Neue Normen und Haftungsfragen!

Unterrichtseinheiten: 8

Die Harmonisierung der europäischen Normenlandschaft im Bereich der Schweißtechnik wird stetig vorangetrieben. Dadurch entstehen laufend neue Anforderungen an den Schweißbetrieb und die Schweißaufsicht. Vor allem die technische und rechtliche Verantwortung in diesem Bereich wird zusehends unübersichtlicher.

Details & Termine

Fachspezifische Seminare

Umsetzung der ÖNORM EN 1090 in der Praxis

Anforderung zur Erlangung und Aufrechterhaltung der Zertifizierungsreife

Unterrichtseinheiten: 8

Die ÖNORM EN 1090 regelt die Anforderungen an Stahl- und Aluminium Tragwerke, um ein ausreichend hohes Niveau an statischer Tragfähigkeit, Standsicherheit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit sicherzustellen. Es werden Qualitätsstandards für die gesamte Auftragsabwicklung von der Planung und Bemessung bis zum Korrosionsschutz festgelegt. Die ÖNORM EN 1090-1 und -2 wurden aufgrund der EU Bauprodukteverordnung zum verbindlichen technischen Regelwerk für alle Hersteller von Stahl-und Aluminium Tragwerken.

Details & Termine

Weiterbildung

Rezertifizierung von Hartlöter/innen

Zur Verlängerung der Zertifikate nach ÖNORM EN ISO 13585 oder ÖNORM EN 14276-1

Unterrichtseinheiten: 8

Die ÖNORM EN ISO 13585 schreibt die Bedingungen vor, unter denen die Verlängerung des Zertifikates möglich ist, z.B. durch Prüfberichte über zerstörende oder zerstörungsfreie Prüfungen. Diese sind in der betrieblichen Praxis aber nur in den seltensten Fällen möglich. Bei uns können Sie nach dem Kurs eine praktische Prüfung ablegen und somit Ihr Zertifikat um weitere 3 Jahre verlängern.

Details & Termine

Grundausbildung

Hartlöterausbildung nach ÖNORM EN ISO 13585 oder ÖNORM EN 14276-1 mit Zertifizierung

Unterrichtseinheiten: 8

Sollten Sie im Bereich von Druckgeräten für Kälteanlagen und Wärmepumpen tätig sein, so gilt die ÖNORM EN 14276-1. Alle anderen Anwendungen fallen unter die Prüfungsnorm ÖNORM EN ISO 13585.

Details & Termine

Grundausbildung

Ausbildung zum/r MAG-Schweißer/in

In 5 Tagen zum/r TÜV-geprüften Schweißer/in

Unterrichtseinheiten: 40

Die hohe Schweißnahtfestigkeit und die einfache und sichere Handhabung bei Stahl und Edelstahl machen dieses Verfahren universell und vor allem wirtschaftlich.

Details & Termine

Fachspezifische Seminare

Industrietage 2018 - Tage der Weiterbildung

Besuchen Sie uns an zwei Tagen der offenen Tür!

Unterrichtseinheiten: 8

Die Industrietage finden seit 2005 in einem kontinuierlichen Drei-Jahres Rhythmus statt und werden von der Sparte Industrie der WKNÖ und der Industriellenvereinigung NÖ in Kooperation mit dem Landeschulrat NÖ veranstaltet. Dieses Jahr lädt auch die TÜV AUSTRIA Akademie zu zwei Tagen der offenen Wissens-Türe ein!

Details & Termine

Weiterbildung

Ausbildung zum/r zertifizierten VT 1&2 Prüfer/in für Schweißnähte nach EN 9712

Visuelle Prüfung für Schweißaufsichtspersonen mit Zertifikatsabschluss

Unterrichtseinheiten: 32

Bei der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung wird die Qualität eines Werkstücks getestet, ohne das Material selbst zu beschädigen. Die zerstörungsfreien Prüfverfahren lassen sich nach verschiedenen Gesichtspunkten kategorisieren, wobei die visuelle Prüfung wohl zu den ältesten der zerstörungsfreien Prüfverfahren zählt.

Details & Termine

Grundausbildung

Die EN ISO 9606-1: Qualifizierung von Stahlschweißern

Die Nachfolgenorm zur EN 287-1: Sind Sie bereit für die Umstellung?

Unterrichtseinheiten: 8

Die EN ISO 9606-1 ist die Nachfolgenorm zur EN 287-1. Erstmals ist jedoch auch im Bereich der Schweißerzertifizierung eine Koexistenzphase vorgesehen.

Details & Termine

Grundausbildung

Thermisches Trennen metallischer Werkstoffe

Schwerpunkt autogenes Brennschneiden

Unterrichtseinheiten: 8

In diesem Seminar lernen Sie, in Anlehnung an die DVS Richtlinie 1185, den Umgang mit Autogengasen und der Gerätetechnik, grundlegende Brennschneideeignung der Werkstoffe sowie Arbeitssicherheitsmaßnahmen beim thermischen Trennen. In unserer Werkstatt setzen Sie das theoretisch Erlernte in die Praxis um.

Details & Termine

Grundausbildung

Ausbildung zum/r zertifizierten Flanschmonteur/in nach ÖNORM EN 1591-4 Kurs für Einsteiger

Grundqualifikationstufe

Unterrichtseinheiten: 18

Der Faktor Mensch bleibt weiterhin die Ursache Nummer 1 für Flanschleckage. Das soll sich ändern, denn Flansche sind wichtige Verbindungen in Industrieanlagen. Die Befähigung von Verschraubungsmonteuren ist ein Schlüsselfaktor für den sicheren Betrieb eines druckbeaufschlagten Systems, das Flanschverbindungen enthält.

Details & Termine

Weiterbildung

Ausbildung zum/r zertifizierten Flanschmonteur/in nach ÖNORM EN 1591-4 Kurs für Fortgeschrittene

Grundqualifikationsstufe

Unterrichtseinheiten: 15

Menschliche Faktoren sind die Ursache Nummer 1 für Flanschleckagen. Die Befähigung von Flanschmonteur/innen ist daher ein Schlüsselfaktor für den sicheren Betrieb eines druckbeaufschlagten Systems, das Flanschverbindungen enthält.

Details & Termine

Fachspezifische Seminare

Lagerung, Sicherung und Handhabung technischer Gase

Was muss beachtet werden?

Unterrichtseinheiten: 4

Der Einsatz von Gasen ist in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken, dazu zählen z.B. Gase für den techn. Bereich oder medizinische Gase für Krankenhäuser. Gase können brennbar, oxidierend, inert, giftig, oder korrosiv sein, daher steht Sicherheit an erster Stelle.

Details & Termine

Grundausbildung

Flammrichten: Infos und Tipps aus und für die Praxis

Basis-Seminar mit praktischen Übungen

Unterrichtseinheiten: 16

Das Flammrichten ist ein Autogenprozess, mit dem Sie einen Bauteilverzug ohne Beeinflussung der Werkstoffeigenschaften beheben können. Es ist oft die einzige Möglichkeit, eine nach dem Schweißen verursachte Verformung zu korrigieren. Üben Sie das praktische Flammrichten an Übungsstücken und Konstruktionen.

Details & Termine

Weiterbildung

Ausbildung zum/r zertifizierten Verantwortlichen Ingenieur/in nach EN 1591-4

Übernehmen Sie die Veranwortung für die Planung und Überwachung von Flanschmontagen

Unterrichtseinheiten: 8

Die ÖNORM EN 1591-4 Norm schreibt insgesamt elf unterschiedliche Module für die Qualifizierung von Personal zur Montage von Schraubverbindungen vor. Ein Modul davon ist die Ausbildung zum/r Verantwortlichen Ingenieur/in. Verantwortliche Ingenieur/innen sind Personen, die für die Planung und Überwachung von Flanschmontagen verantwortlich sind. Zusätzlich müssen sie in der Lage sein, Flansche zu berechnen, um die erforderlichen Vorspannkräfte zu bestimmen. Laptops mit einem installierten Programm werden für das Übungsbeispiel zur Verfügung gestellt.

Details & Termine

TÜV Expertentage
Aktuelles
Goldrichtig für Ihre Weiterbildung: Das neue Kursprogramm 2018 ist da! TÜV AUSTRIA Akademie Kursprogramm 2018 Hier sind Sie, Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter/innen immer goldrichtig: Bestellen Sie jetzt unser Rundum-Paket an geballtem Know-how, inklusive neuer Kurse, neuer Fachbücher und neuer Expertentage!

Besuchen Sie uns auf:

Teilen & Drucken

© TÜV AUSTRIA AKADEMIE, 2345 Brunn am Gebirge, TÜV AUSTRIA-Platz 1, Tel +43 (0)5 0454-8000, Fax: +43 (0)5 0454-8145,akademie(at)tuv(dot)at