Kursprogramm > Technik > Druckgeräte

Grundausbildung

Ausbildung zum/r Dampfkesselwärter/in

Gemäß DKBG § 3 zur Erlangung des Dampfkesselwärterzeugnisses ohne Einschränkung

Unterrichtseinheiten: 45

Durch diesen 5-tägigen Kurs erhalten Sie die im Dampfkesselbetriebsgesetz (DKBG) vorgeschriebene theoretische Ausbildung, die gemäß § 3 der Verordnung über den Betrieb von Dampfkesseln und Wärmekraftmaschinen zur Erlangung eines Dampfkesselwärterzeugnisses ohne Einschränkung erforderlich ist.

Details & Termine

Weiterbildung

Refreshing für Fachkundige Funktionale Sicherheit für Prozesstechnik

Zur Aufrechterhaltung Ihres Personenzertifikats

Unterrichtseinheiten: 8

Die EN 61511 hat sich in den letzten Jahren für die Prozessindustrie als das Referenzwerk für Sicherheitsfunktionen etabliert. Nutzen Sie diesen Refreshing-Kurs für Ihre persönliche Weiterbildung und verlängern Sie damit Ihr Personenzertifikat "Zertifizierte/r Fachkundige/r Funktionale Sicherheit für Prozesstechnik".

Details & Termine

Grundausbildung

Ausbildung zum/r Dampf- und Gasturbinenwärter/in

Gemäß DKBG § 3 zur Erlangung der Dampf- & Gasturbinenwärterzeugnisse ohne Einschränkung

Unterrichtseinheiten: 56

Dieser Fachkurs für die theoretische Ausbildung zum Betriebswärter im Sinne des § 3 der Verordnung über den Betrieb von Dampfkesseln & Wärmekraftmaschinen (DKBV) vermittelt den Prüfungsstoff für den theoretischen Teil der Betriebswärterprüfung.

Details & Termine

Grundausbildung

Ausbildung & Prüfung VT 1&2 - w

Visuelle Prüfung für Schweißaufsichtspersonen mit Zertifikatsabschluss

Unterrichtseinheiten: 32

Bei der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung wird die Qualität eines Werkstücks getestet, ohne das Material selbst zu beschädigen. Die zerstörungsfreien Prüfverfahren lassen sich nach verschiedenen Gesichtspunkten kategorisieren, wobei die visuelle Prüfung wohl zu den ältesten der zerstörungsfreien Prüfverfahren zählt.

Details & Termine

Weiterbildung

Die neue Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU

Anwendung und Umsetzung in Österreich

Unterrichtseinheiten: 8

Die Inhalte und Anforderungen der neuen Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU müssen in allen EU-Mitgliedsstaaten ab dem 19. Juli 2016 umgesetzt werden.

Details & Termine

Grundausbildung

Grundlagen der Versandbehälter

Technische und rechtliche Bestimmungen zu Versandbehältern

Unterrichtseinheiten: 8

Versandbehälter sind Druckgefäße und Tanks mit denen verdichtete, entzündbare, giftige oder andere gefährliche Gase transportiert werden. Auch Silotransportbehälter, die ungefährliche Medien transportieren und unter Druck befüllt oder entleert werden, zählen zu den Versandbehältern. 

Details & Termine

Weiterbildung

Refreshing für zertifizierte Sachkundige gem. DGÜW-V

Zur Aufrechterhaltung Ihres Personenzertifikats

Unterrichtseinheiten: 8

In diesem Refreshing-Seminar werden Neuerungen bzw. Änderungen in den Regelwerken vorgestellt, Beispiele von Schäden analysiert und praxisgerechte Methoden zur wiederkehrenden Prüfung mit den Vortragenden eingehend besprochen. Sie haben die Möglichkeit, vorab Fotos von Schäden an Frau Sabine Redlich zu senden. Ausgewählte Lösungsbeispiele werden vorgestellt und diskutiert.

Details & Termine

Grundausbildung

Ausbildung zum/r zertifizierten Flanschmonteur/in nach ÖNORM EN 1591-4 Kurs für Fortgeschrittene

Grundqualifikationsstufe

Unterrichtseinheiten: 15

Menschliche Faktoren sind die Ursache Nummer 1 für Flanschleckagen. Die Befähigung von Flanschmonteur/innen ist daher ein Schlüsselfaktor für den sicheren Betrieb eines druckbeaufschlagten Systems, das Flanschverbindungen enthält.

Details & Termine

Grundausbildung

Ausbildung zum/r zertifizierten Flanschmonteur/in nach ÖNORM EN 1591-4- Einsteiger

Grundqualifikationstufe

Unterrichtseinheiten: 18

Menschliche Faktoren sind die Ursache Nummer 1 für Flanschleckagen. Die Befähigung von Flanschmonteur/innen ist daher ein Schlüsselfaktor für den sicheren Betrieb eines druckbeaufschlagten Systems, das Flanschverbindungen enthält.

Details & Termine

Fachspezifische Seminare

Effizienzoptimierung bei Kesselanlagen

Wie viel Euro kostet 1 Tonne Dampf?

Unterrichtseinheiten: 8

Energiesparmaßnahmen entwickeln, planen und realisieren - senken Sie Ihre Energieverbrauchskosten und gewährleisten Sie Ihre Betriebssicherheit.

Details & Termine

Fachspezifische Seminare

Methoden der Risikoanalyse in der Technik

Systematische Analyse komplexer Systeme

Unterrichtseinheiten: 16

Die Ziele der Risikoanalyse sind die Vermeidung von Schäden an Personen, Umwelt und Sachgütern, sowie die Sicherstellung einer entsprechenden Verfügbarkeit von technischen Systemen und Prozessen.

Details & Termine

Grundausbildung

Ausbildung zum/r Motorenwärter/in

Gemäß DKBG § 3 zur Erlangung des Motorenwärterzeugnisses ohne Einschränkung

Unterrichtseinheiten: 45

Durch diesen 5-tägigen Kurs erhalten Sie die im Dampfkesselbetriebgesetz (DKBG) vorgeschriebene theoretische Ausbildung, die gemäß § 3 der Verordnung über den Betrieb von Dampfkesseln und Wärmekraftmaschinen zur Erlangung eines Motorenwärterzeugnisses ohne Einschränkung erforderlich ist.

Details & Termine

Grundausbildung

Ausbildung zum/r zertifizierten Sachkundigen gem. DGÜW-V

Eigenverantwortung für Betreiber von Druckgeräten mit niedrigem Gefahrenpotential

Unterrichtseinheiten: 24

Die wiederkehrenden Prüfungen an Druckgeräten werden durch die Regelungen der Druckgeräteüberwachungsverordnung seit 2004 gesetzlich vorgeschrieben.

Details & Termine

Grundausbildung

Ausbildung zum/r zertifizierten Fachkundigen Funktionale Sicherheit für Prozesstechnik

Nach IEC 61511: Funktionale Sicherheit - Sicherheitstechnische Systeme für die Prozessindustrie

Unterrichtseinheiten: 16

Für die Prozessindustrie hat sich in den letzten Jahren die EN 61511 als das Referenzwerk für Sicherheitsfunktionen etabliert. In dieser Norm wird der sogenannte SIL als Maß für die Güte einer Sicherheitsfunktion definiert und der Sicherheitslebenszyklus als wesentliche Anforderung festgelegt. Dieser Kurs bietet innerhalb von zwei Tagen einen Einblick in die Anforderungen der Norm und die einzelnen Abschnitte des Sicherheitslebenszyklus.

Details & Termine

Weiterbildung

Ermüdungsberechnungen an Druckgeräten

Intensivworkshop mit begrenzter Teilnehmerzahl

Unterrichtseinheiten: 8

Praktisch alle Druckgeräte sind starken zyklischen Einwirkungen ausgesetzt, deren Auswirkungen auf die Lebensdauer bereits in der Entwurfsphase berücksichtigt werden müssen. Dieser Workshop bietet Ihnen eine Einführung in die Methoden zur Berechnung der Lebensdauer zyklisch beanspruchter Druckgeräte. Durch Vergleich der Ergebnisse der unterschiedlichen Berechnungsmethoden erkennen Sie die Vor- und Nachteile der vereinfachten Methoden gegenüber den detaillierten Verfahren.

Details & Termine

Grundausbildung

Die neue ÖNORM EN 378

Teil 1 - 4

Unterrichtseinheiten: 16

Die ÖNORM EN 378 ist eine der wichtigsten Normen für sicherheitstechnische und umweltrelevante Anforderungen von Kälteanlagen und Wärmepumpen. Informieren Sie sich in diesem Seminar über Neuerungen und Änderungen in der ÖNORM EN 378.

Details & Termine

Grundausbildung

Dimensionierung und Ermittlung der Anzugsmomente von Flanschverbindungen mit der Berechnungsnorm EN 1591-1

Schwerpunkt in diesem Workshop ist die Berechnung der erforderlichen Vorspannkraft für eine bestimmte Dichtheit, ohne dass die Flanschverbindung dabei überlastet wird.

Unterrichtseinheiten: 8

Mit der Berechnungsmethode nach EN 1591-1 werden die Kriterien der Dichtheit als auch der Festigkeit von Flanschverbindungen ermittelt. Das Verhalten des Gesamtsystems Flansche/Schrauben/Dichtungen wird betrachtet.

Details & Termine

Weiterbildung

Symposium Anlagensicherheit 2016

Die Expertentagung der TÜV AUSTRIA Akademie

Unterrichtseinheiten: 12

Schwerpunkte des diesjährigen Symposiums sind die Vermeidung von Risiken bei der Konstruktion, dem sogenannten Inherently Safe Design, und die Reduzierung von Risiken mit Mitteln der Prozessleittechnik, allgemein bekannt als Funktionale Sicherheit.

Details & Termine

Weiterbildung

Metallische industrielle Rohrleitungen

Herstellung & Prüfung nach EN 13480

Unterrichtseinheiten: 16

Die EN 13480 ist die harmonisierte Produktnorm für Rohrleitungen im Sinne der Druckgeräterichtlinie und auch das erste umfassende Regelwerk im deutschsprachigen Raum für Druckrohrleitungen aller Anwendungsbereiche. Bei dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Überblick über die Bestimmungen der EN 13480 sowie der unterstützenden harmonisierten Normen (z.B. Werkstoffnormen).

Details & Termine

Fachspezifische Seminare

PT 205 | SILworX® - HIMax® Engineer Teil 1

Plus Kommunikation Grundlagen inkl. Personenzertifizierung nach ISO/IEC 17024

Unterrichtseinheiten: 36

Sie erhalten einen intensiven Einblick, beginnend bei den Programmiertechniken, über das Anlegen von Projekten bis hin zu Test- und Diagnosemöglichkeiten. Das Training wird durch praktische Übungen anhand von Projekten an HIMax-Systemen unterstützt.

Details & Termine

Fachspezifische Seminare

Rohrleitungssysteme für medizinische Gase in Einrichtungen des Gesundheitswesens

Anforderungen aus EN ISO 7396 und RL 93/42/EWG

Unterrichtseinheiten: 8

Details & Termine

Weiterbildung

Speisewasseraufbereitung für Dampfkesselanlagen

Spezialausbildung für Druckgeräteprofis

Unterrichtseinheiten: 16

Dieses Spezialseminar soll den Teilnehmer/innen einen Überblick über die chemisch/technischen Grundlagen, die anzuwendenden Technologien und insbesondere auch Erfahrungsberichte anhand von praktischen Beispielen liefern.

Details & Termine

Grundausbildung

Pressure Vessel and Heat Exchanger Design Course In cooperation with Sant'Ambrogio Servizi Industriali s.r.l.

The Focus of this course is mainly on real calculation examples from the daily engineering practice

Unterrichtseinheiten: 32

During this course the most critical aspects of the design of the single pressure parts are explained and the differences due to the different design codes (as ASME, EN 13445, AD 2000) pointed out. Also advanced design methods (design by analysis) are considered.

Details & Termine

Fachspezifische Seminare

SEVESO III Richtlinie

Anwendung und Umsetzung in Österreich

Unterrichtseinheiten: 8

Unmittelbarer Anlass für die neue Richtlinie war die Anpassung der Einstufungskriterien für gefährliche Stoffe an die CLP-Verordnung. Zusätzlich enthält die neue Richtlinie eine Reihe weiterer Änderungen und Anpassungen.

Details & Termine

Weiterbildung

Risk-Based Inspection and Maintenance Procedures for European Industry (RIMAP)

Überwachung gemäß risikoorientierter Inspektion

Unterrichtseinheiten: 12

Viele Inspektionsrichtlinien oder Inspektionsanweisungen basieren derzeit auf Zeit- oder Zustandsangaben. Dabei wird aber die Konsequenz aus einem Fehlereintritt oft nicht berücksichtigt. Die Folgen diesbezüglich können von Gefahren für Gesundheit, Sicherheit und Umwelt bis hin zu Ausfall bzw. Verlust von Produktionszeiten reichen. Von einer negativen Medienpräsenz gar nicht erst zu sprechen.

Details & Termine

Weiterbildung

Ausbildung zum/r zertifizierten Verantwortlichen Ingenieur/in nach EN 1591-4

Für die Planung und Überwachung von Flanschmontagen die Verantwortung übernehmen

Unterrichtseinheiten: 8

Die ÖNORM EN 1591-4 Norm schreibt insgesamt elf unterschiedliche Module für die Qualifizierung von Personal zur Montage von Schraubverbindungen vor. Ein Modul davon ist die Ausbildung zum/r Verantwortlichen Ingenieur/in. Verantwortliche Ingenieur/innen sind Personen, die für die Planung und Überwachung von Flanschmontagen verantwortlich sind. Zusätzlich müssen sie in der Lage sein, Flansche zu berechnen, um die erforderlichen Vorspannkräfte zu bestimmen. Laptops mit einem installierten Programm werden für das Übungsbeispiel zur Verfügung gestellt.

Details & Termine

TÜV Expertentage
Symposium Anlagensicherheit 2016
Seggauberg, 10.-11.11.2016
Aktuelles
Endlich ist 'Mehr drin': Das neue Kursprogramm 2017 ist da! TÜV AUSTRIA Akademie Kursprogramm 2017 Hier ist mehr drin für Sie: Mehr Praxisnähe, mehr Wissen, mehr Erfahrung, mehr Qualitätsnachweise, bessere Aufstiegschancen. Und für Ihr Unternehmen: Mehr Vorteile im Wettbewerb!

Besuchen Sie uns auf:

Teilen & Drucken

© TÜV AUSTRIA AKADEMIE, 1100 Wien, Gutheil-Schoder-Gasse 7a, Tel +43 (0)1 617 52 50-0, Fax: +43 (0)1 617 52 50-8145,akademie(at)tuv(dot)at