Die wachsende Überschneidung von Technik und Recht stellt leitende Angestellte in verschiedensten Branchen vor heikle Rechtsfragen. Denn technische Abläufe und Dokumentationen nehmen zunehmend auf mögliche Rechtsprechung Einfluss. Mangelnde Nachrüstungen, die Missachtung technischer Daten oder von Hinweisen seitens betrieblich Beauftragter können im Ernstfall gravierende strafrechtliche Folgen nach sich ziehen.

Inhalte:

  • Allgemeine Wirtschaftsregeln für leitende Angestellte
  • Risikomanagement
  • Pflichtenheft für Mitarbeiter/innen
  • Meldepflichten an leitende Angestellte
  • Umrüstungspflicht und Reaktionen (Mängelmeldungen, finanzielle Engpässe)
  • Rückrufaktionen
  • Kontrolle von Mitarbeiter/innen
  • Audit-Grundlagen
  • Vermögens- und strafrechtliche Konsequenzen für leitende Angestellte
  • Nichtumsetzung des Arbeitnehmerschutzes
  • Vernachlässigung der Fürsorgepflicht im technischen Bereich
  • Gefahrenanalysen
  • Rückrufaktionen
  • Mögliche rechtliche Überschneidungen/Konflikte in der Zusammenarbeit mit betrieblich Beauftragten
  • Garantenstellung
  • Dienstgeberprivilegien
  • Beispielsfälle

Termine buchen

Kontakt

Nigar Coskuner

Nigar Coskuner
Assistenz Programmverantwortung

T: +43 (0)5 0454-8175
E: nigar.coskuner@tuv.at

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 8

Teilnahmebetrag: siehe Kurstermine - zzgl. 20% USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen, Kaffeepausen und Seminargetränke inkludiert.

Kursvoraussetzungen: keine

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH.

Downloads

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>