Die drei Module "Kältetechnik in Theorie und Praxis" dauern jeweils 4 Tage. Sie sind modulweise aufgebaut, und eignen sich daher für Ihren Einstieg in die Kältetechnik genauso, wie für die Vertiefung Ihrer kältetechnischen Kenntnisse. Die TÜV AUS-TRIA Akademie ist mit einem eigenen Praxisraum ausgerüstet, in dem Sie die Lehrinhalte direkt praktisch umsetzen können. Dabei können Sie an acht Arbeitsplätzen Kälteanlagen ordnungsgemäß aufbauen, in Betrieb nehmen, ihr Betriebsverhalten unter verschiedenen Zuständen erfassen und wieder abbauen. Als Kältemittel kommen R134a und R290 zum Einsatz.

Die Lehrgänge werden von der TÜV AUSTRIA Akademie in Zusammenarbeit mit der Bundesfachschule Kälte - Klima - Technik angeboten und durchgeführt.

Inhalte:

Modul 1

  • Zusammenhang von Druck und Temperatur von Kältemitteln bei der Verdampfung/Verflüssigung
  • Prozesse im Kältekreislauf: Verdampfen, Verdichten, Verflüssigen, Entspannen
  • Grundlegender Aufbau und Funktion der Hauptbauteile im Kältekreislauf
  • Aufbau, Inbetriebnahme und ordnungsgemäßer Betrieb von Kälteanlagen, Überhitzung und Unterkühlung
  • Umweltschutz
  • Praktische Versuche

Modul 2

  • Einführung in das log p,h Diagramm und dessen Anwendung
  • Prozessdarstellung im log p,h Diagramm
  • Konstruktiver Aufbau und Funktion der Hauptbauteile im Kältekreislauf
  • Evakuieren, Dichtheitsprüfung und Lecksuche in der Praxis
  • Umgang mit Kältemittel, Befüllen und Absaugen, Gesetze und Verordnungen
  • Praktische Versuche

Modul 3

  • Einführung in den Aufbau und die Funktion von kältetechnischen Reglern: Expansionsventile, Magnetventile, Sekundär-regler,
  • Thermostate und Pressostate
  • Erläuterungen zu den verschiedenen Abtaumethoden
  • Beschreibung der Verdichterleistungsregulierung
  • Varianten der Anlaufstrombegrenzung
  • Gesetze und Verordnungen zum Umweltschutz
  • Abschlussprüfung in Theorie und Praxis
  • Praktische Versuche

Zertifizierungsprüfung

Seit 4. Juli 2008 darf laut F-Gase-Verordnung Installation, Wartung und Instandhaltung an ortsfesten Kälteanlagen, Klimaanlagen und Wärmepumpen mit fluorierten Treibhausgasen nur noch durch Personal durchgeführt werden, das ein Sachkunde-Zertifikat der entsprechenden Kategorie, gemäß Durchführungsverordnung (EU) 2015/2067 besitzt.

Die Prüfung dauert zwei Tage und beinhaltet:
1. Tag: verbindliche theoretische Prüfungsvorbereitung
2. Tag: schriftliche und praktische Prüfung

  • Prüfungsdauer schriftlich: 120 Minuten (50 Fragen Multiple Choice und offene Fragen)
    • die schriftliche Prüfung gilt als „bestanden“ wenn mind. 90 % der erforderlichen 100 % erreicht werden
  • praktische Prüfung an einer Kälteanlage

Nach positivem Abschluss der schriftlichen und praktischen Prüfung erhalten Sie das Personenzertifikat der Kategorie I gemäß:

  • Artikel 10 der Verordnung (EU) Nr. 517/2014  
  • Durchführungsverordnung (EU) Nr. 2015/2067

Dieses Zertifikat, welches gemäß Umweltrecht gefordert wird, dient ausschließlich dem Sachkundenachweis gemäß den oben genannten Verordnungen und wird gem. den Zertifizierungsrichtlinien der Landesinnung Kälte-Klima-Technik Hessen-Thüringen/Baden-Württemberg verliehen. Es ersetzt nicht die umfassende Fachkunde nach KAV und damit den Abschluss einer Berufsausbildung!

Termine buchen

Kontakt

Lisa Jellitsch

Lisa Jellitsch
Veranstaltungsorganisation

T: +43 (0)5 0454-8162
E: lisa.jellitsch@tuv.at

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 96

Teilnahmebetrag: siehe Kurstermine - zzgl. 20 % USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen sowie Seminargetränke inkludiert.

Kursvoraussetzungen: Physikalische Grundkenntnisse sollten vorhanden sein.

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH.

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>