Durch die VOPST 2010 hat sich die gesetzliche Rahmenbedingung für die Lasersicherheit geändert. Die Bewertung am Arbeitsplatz hat durch fachkundige Personen zu erfolgen. Eine Ausbildung zum Laserschutzbeauftragten bzw. der Auffrischungskurs dient dazu, diese Fachkunde zu erlangen.

Inhalte:

  • Überblick über Gefahren, Prinzip der Grenzwerte, Laser Klassen
  • Neue gesetzliche Anforderungen: VOPST 2010
  • Maßnahmen für Klasse 3R Laser
  • Normen EN 207 und EN 208 für Laser-Schutzbrillen

Termine buchen

Kontakt

Claudia Pasztory

Claudia Pasztory
Veranstaltungsorganisation

T: +43 (0)5 0454-8134
E: claudia.pasztory@tuv.at

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 8

Teilnahmebetrag: siehe Kurstermine - zzgl. 20% USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen sowie Kaffeepausen und Mittagessen inkludiert. - Die Rechnungslegung erfolgt durch unseren Kooperationspartner Seibersdorf Labor GmbH. -

Kursvoraussetzungen: Ausbildung zum Laserschutzbeauftragten oder äquivalente Erfahrung

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der Seibersdorf Academy

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>