Prüftechnik: die hohe Kunst der Restauration

Erstellt von TÜV AUSTRIA Akademie |

Am Tag der Werkstoff- und Schweißtechnik erwartet die Teilnehmer/innen eine bildgewaltige Keynote.


Ina Slama ist Gemälderestauratorin des Kunsthistorischen Museums. Sie gibt den verantwortlichen Personen der Schweiß- und Prüftechnik am 02.02.2023 in Brunn am Gebirge einen Einblick in ihre Arbeit. Ihr Fokus liegt dabei auf den zerstörungsfreien Technologien zur Untersuchung von Kunstwerken. Mit der Hilfe von solchen Prüfverfahren kann die Restauratorin den Erhaltungszustand von Gemälden bestimmen und sie materialschonender konservieren – ein Kunststück!

Danach verpassen andere Vorträge dem Tag der Werkstoff- und Schweißtechnik den richtigen Feinschliff: Unter anderem steht Neues von der Plasmatechnologie in der Schweißwelt auf dem Programm, weiters ein Update aus der Ultraschallprüfung bei Schweißnähten oder ein Vortrag über die Auswirkungen des Brexits auf die Personal- und Verfahrensqualifikation in der Schweißtechnik. Die Referenten begeistern die Teilnehmer/innen am Expertentag mit interessanten Branchennews, Rechtssicherheit und ein paar klassischen Themen. Erfahrungsaustausch unter Kollegen/innen und Experten/innen inklusive!

Kontakt

T: +43 (0)5 0454-8000
E: akademie@tuv.at

TÜV AUSTRIA-Platz 1
2345 Brunn am Gebirge

Anfrage

Expertentage

Wofür steht SCORM?

  • für Sharable Content Object Reference Model:
    70 %
  • für Secret Content Object Reference Model:
    20 %
  • für Straight Content Object Reference Model:
    10 %

10 Stimmen insgesamt