Verantwortliche Ingenieur/innen sind Personen, die die Tätigkeiten von Verschraubungsmonteur/innen planen und überwachen. Die entsprechende Qualifikation dafür sieht die ÖNORM EN 1591-4 vor. Dazu müssen sie u.a. in der Lage sein, Flansche zu berechnen, um die erforderlichen Vorspannkräfte zu bestimmen. Denn ein falsches Anzugsmoment kann bei einer Flanschverbindung zu Undichtheiten, Verformungen oder sogar zum Bruch führen. Mit der richtigen Anwendung der Berechnungsmethode EN 1591-4, AD 2000 und DIN 2505 wird das vermieden.

Unser Experte vermittelt Ihnen in zwei Tagen die Aufgaben und das notwendige Know-how für die Aufgabe als verantwortliche/r Ingenieur/in inkl. erforderlicher Kenntnisse zu den Flanschberechnungen. Darüber hinaus erfahren Sie wichtige sicherheitstechnische Aspekte, damit Flanschverbindungen bedenkenlos wieder in Betrieb genommen werden können.

Inhalte:

Tag 1: (Für Sie auch einzeln buchbar!)

  • Einführung in die EN 1591-1 und Grundzüge zu AD 2000 und DIN 2505
  • Wiederholung: Dichtungs- und Flanscharten 
  • Kriterien für die Dichtheit
  • Berechnung von Flanschen:
    • Ermittlung von Vorspannkräften für eine bestimmte Dichtheitsklasse
    • Überprüfung der zulässigen Spannungen von Flanschverbindungen
    • Erfahrungen aus dem Anlagenbau 
    • Übungsbeispiele am Laptop mit AD 2000 und EN 1591-4

Tag 2:

  • Verspannungsschaubild einer Flanschverbindung 
  • Aufgaben und Verantwortung als Verantwortliche/r Ingenieur/in
  • Gesundheits- und Sicherheitsbetrachtungen
  • Erstellung von Sicherheitsregeln und Arbeitsanweisungen
  • Überprüfung, dass eine Flanschverbindung wieder in Betrieb genommen werden kann
  • Emissionsüberwachung und Vorgehen bei Leckagen 

Termine buchen

Kontakt

Lisa Schweinberger

Lisa Schweinberger
Veranstaltungsorganisation

T: +43 (0)5 0454-8156
E: lisa.schweinberger@tuv.at

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 16

Teilnahmebetrag: siehe Kurstermine - zzgl. € 120,- Prüfungs- und Zertifikatsgebühr; zzgl. 20 % USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen sowie Seminargetränke inkludiert. In der Zertifikatsgebühr ist die Ausstellung eines Zertifikates (Deutsch oder Englisch) enthalten. Pro weiterem Zertifikat (Deutsch oder Englisch) oder Lichtbildausweis in Scheckkartenformat zzgl. € 47,- zzgl. 20 % USt.

Kursvoraussetzungen: keine. Die Voraussetzungen für den Antritt zur Zertifizierungsprüfung entnehmen Sie bitte dem Zertifizierungsprogramm.

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH. Bei erfolgreicher Teilnahme an der Zertifizierungsprüfung Zertifikat der TÜV AUSTRIA CERT GMBH.

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>