Im Gegensatz zu herkömmlichen Löschmitteln werden bei Gaslöschanlagen elektrisch nichtleitende Gase zum Löschen von Bränden eingesetzt. Eine ausreichend dimensionierte Gaslöschanlage ist daher geeignet, einer Brandausbreitung entgegenzuwirken.

Inhalte:

  • Grundlagen
  • Arten
  • Schutzziele
  • Aufbau und Dimensionierung
  • Ansteuerung und Auslösung
  • Betrieb
  • Verhalten im Brandfall

Für VÖSI Mitglieder bringt die Veranstaltung 1 Punkt für den Weiterbildungsnachweis.

Auszug aus der aktuellen TRVB 117 O 24 Punkt 3.3.1.1: Verpflichtender Besuch von Brandschutztechnikseminaren
Der verpflichtende Besuch der Brandschutztechnikseminare BMA, RWA und GLA kann entfallen, sofern im Wirkungsbereich nur folgende Anlagen vorhanden sind:

  • automatische Brandmeldeanlagen mit max. 30 Meldern ohne Alarmweiterleitung an die öffentliche alarmannehmende Stelle
  • Rauchabzüge für Stiegenhäuser
  • Rauchabzugsanlagen (RAA) gemäß Anhang 7 der TRVB 125 bzw. OIB RL 2
  • natürliche Brandrauchentlüftung mit maximal 2 Rauchabschnitten
  • Gaslöschanlagen: maximal 1 Löschbereich mit chemischen Gasen

Eine nachweisliche Einschulung durch die Errichterfirma ist verpflichtend.

Aufgrund der neuen Bestimmungen der aktuellen TRVB 117 O 24 kommt es zur Verlängerung der Kurszeiten, da am Ende dieses Seminares eine Erfolgskontrolle vorgesehen ist - nähere Informationen finden Sie beim Aufklappen der einzelnen Termine.

Termine buchen

Kontakt

Bianca Kratzer

Bianca Kratzer
Veranstaltungsorganisation

T: +43 (0)5 0454-8183
E: bianca.kratzer@tuv.at

Kursfakten

Präsenzkurs

Unterrichtseinheiten: 4

Teilnahmebetrag: siehe Kurstermine - zzgl. 20 % USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen, Kaffeepausen sowie Seminargetränke inkludiert.

Kursvoraussetzungen: keine

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH.

Firmeninterne Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>