Ein falsches Anzugsmoment kann bei einer Flanschverbindung zu Undichtheiten, Verformungen oder sogar zum Bruch führen. Mit der richtigen Anwendung der Berechnungsmethode EN 1591-4, AD 2000 und DIN 2505 wird das vermieden.

Wie das geht, zeigen wir Ihnen in diesem Workshop. Unser Experte widmet sich der Ermittlung von geeigneten Anzugsmomenten und Festigkeitsberechnungen, die mit Tipps für die Praxis sowie Übungsbeispielen untermauert werden. Die notwendigen Laptops werden Ihnen zur Verfügung gestellt.

Inhalte:

  • Einführung in die EN 1591-1 und Grundzüge zu AD 2000 und DIN 2505
  • Wiederholung: Dichtungs- und Flanscharten 
  • Kriterien für die Dichtheit
  • Berechnung von Flanschen:
  • Ermittlung von Vorspannkräften für eine bestimmte Dichtheitsklasse
  • Überprüfung der zulässigen Spannungen von Flanschverbindung
  • Erfahrungen aus dem Anlagenbau 
  • Übungsbeispiele am Laptop mit AD 2000 und EN 1591-1

Dieser Workshop entspricht Tag 1 der Ausbildung zum/r zertifizierten Verantwortlichen Ingenieur/in nach EN 1591-4 TÜV®

Termine buchen

Kontakt

Melanie Dvorak

Melanie Dvorak
Veranstaltungsorganisation

T: +43 (0)5 0454-8156
E: melanie.dvorak@tuv.at

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 8

Teilnahmebetrag: siehe Kurstermine - zzgl. 20 % USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen sowie Seminargetränke inkludiert.

Kursvoraussetzungen: keine

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>