Die Verantwortung des Arbeitgebers bezüglich des Explosionsschutzes ist im ASchG festgelegt und in der VEXAT im Detail geregelt. Der Arbeitgeber darf zur Wahrnehmung seiner Aufgaben geeignete fachkundige Personen betrauen.

Die Anforderungen hinsichtlich Kompetenzen und Erfahrungen für geeignete fachkundige Personen für den Explosionsschutz sind in der ÖNORM Z 2200 festgelegt.

Das Seminar vermittelt Ihnen u.a. die relevanten Kompetenzen, um beurteilen zu können, welche Aufgaben oder Situationsbeurteilungen Sie auf Grund Ihrer Kenntnisse in alleiniger fachlicher Verantwortung übernehmen können. Außerdem lernen Sie, bei welchen Aufgaben oder Beurteilungen Sie Unterstützung durch andere Fachleute brauchen.

Inhalte:

  • Grundlagen in Physik und Chemie, Zoneneinteilung, Zündschutzarten, Explosionsgruppe und Temperaturklasse
  • Evaluierung, Ermittlung und Beurteilung der Explosionsgefahren, Zündquellen, Dokumentation, Arbeitsorganisation, Arbeitsfreigaben, Instandhaltung, Anpassung
  • Rechtsteil: europäisches Recht, nationales Recht, Haftungsbestimmungen
  • Schutzmaßnahmen, Geräte und Schutzsysteme, elektrotechnische Ausführungsbestimmungen
  • Gasmesstechnik, Instandhaltung, Prüfpflichten, widmungsgemäße Verwendung, Verkabelungen im Ex Bereich
  • Schutz- und Notfallmaßnahmen

Wichtige Abgrenzung:

Dieser Kurs befähigt nicht dazu, dass verantwortliche Personen und fachkundige Personen mit leitender Funktion die Prüfungen und Instandhaltungstätigkeiten an elektrischen Anlagen in explosionsfähigen Atmosphären gemäß ÖVE/ÖNORM 60079-17 durchführen können. Weiters umfasst diese Ausbildung nicht den Themenbereich "Bergbau".

Hinweis:

Die Ausarbeitung eines fertigen Ex-Schutz-Dokument kann nur für Ihre Anlage und für Ihre Stoffe individuell erstellt werden und ist nicht Gegenstand des Seminars.

 

Termine buchen

Kontakt

Claudia Pasztory

Claudia Pasztory
Veranstaltungsorganisation

T: +43 (0)5 0454-8134
E: claudia.pasztory@tuv.at

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 24

Teilnahmebetrag: siehe Kurstermine - zzgl. 20 % USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen und die jeweilige lernunterstützende Infrastruktur inkludiert. Bei Präsenzveranstaltungen beinhaltet das die Verpflegung vor Ort, bei Webinaren den Zugang zur Lernplattform und zu den digitalen Lernunterlagen.

Kursvoraussetzungen: Empfohlen werden Grundkenntnisse über technisch-chemische Zusammenhänge, zum Beispiel über brennbare Flüssigkeiten.

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>