TÜV AUSTRIA Brandschutztag: "Vom großen Ganzen zum ganz Großen"

Erstellt von TÜV AUSTRIA Akademie |

Was hat der Spitzensport mit Brandschutz zu tun? Alexander Pointner erkannte die Parallelen am Expertentag in Salzburg.

Impressionen vom Brandschutztag: (c) Daniel Mikkelsen

Alexander Pointner ist der erfolgreichste Skisprungtrainer der Welt. 32 Medaillen bei Großveranstaltungen, 118 Weltcupsiege, 4 Gesamtweltcupsiege und der Trainer des Jahres 2009 - all das kann sich Pointner auf die Fahnen heften. Er ist Neurocoach, Vortragender und Buchautor - am TÜV AUSTRIA Brandschutztag referierte er über den Weg zum Erfolg. 

Viele Wege führen nach Rom
Alex Pointner hat erst letztes Jahr eine Brandmeldeanlage montiert – 3 Jahre sei sie herumgelegen, erzählte er am Expertentag, der am 28.09. in Salzburg stattfand. Der Skisprungtrainer konnte nachvollziehen, dass Unternehmen vor vielen Herausforderungen stehen, unterschiedliche Prioritäten setzen - nur eine davon ist der Brandschutz. Rasch sind Unternehmen dann dankbar, einen Haken unter ein Thema zu machen: ‚Im Großen und Ganzen passt’s schon.‘ Pointner setzte entgegen: Wenn’s nur im Großen und Ganzen passt, wird das ganz Große nie erreicht. Er bewunderte die anwesenden Brandschutzfachleute, die täglich andere zum Brandschutz motivieren müssen und Überzeugungskraft leisten müssen, vor allem im Management, aber auch im Team. Der Schlüssel zum Erfolg, im Spitzensport wie im Brandschutz, ist eine Kombination aus vielen Lösungswegen, je nach Rahmenbedingungen wie geänderte Gesetze, wechselnde Mitarbeiter/innen oder bauliche Veränderungen. Kommunikation bildet das Fundament auf dem Weg zum Erfolg, Teamfähigkeit und lebenslanges Lernen sind ebenfalls entscheidende Faktoren zu Spitzenleistungen, so Pointner. 

Außerdem im Programm
Der TÜV AUSTRIA Brandschutztag lieferte einmal mehr allen Schlüsselkräften des vorbeugenden Brandschutzes maximales Expertenwissen rund um den betrieblichen Brandschutz aus baulicher, organisatorischer und rechtlicher Sicht. Unter anderem im Programm: Vorträge rund um die TRVB 119 O 21, zu OIB-Richtlinien, Heißarbeiten und Löschwasseranlagen. Um die 100Teilnehmer/innen fanden neben den Vorträgen auch Zeit, sich untereinander auszutauschen. Der Know-how-Transfer ist laut Pointner ein Erfolgsgarant: Perfektion entsteht im Zusammenspiel der Teilbereiche.

Kontakt

T: +43 (0)5 0454-8000
E: akademie@tuv.at

TÜV AUSTRIA-Platz 1
2345 Brunn am Gebirge

Anfrage

Expertentage

Das könnte Sie interessieren

Was ist ein LMS?

  • Legastheniemessskala:
    5 %
  • Lernmanagementsystem:
    88 %
  • Lärmmittelwertsoftware:
    7 %

41 Stimmen insgesamt