Graduierungsfeier der Ingenieure/innen: „Jedes Unternehmen wartet auf Sie“.

Erstellt von TÜV AUSTRIA Akademie |

An 56 Ingenieure/innen wurden im festlichen Rahmen die Urkunden zur Ingenieur-Zertifizierung überreicht. Die Wirtschaft erwartet sie schon händeringend.


Mit dem Ingenieurgesetz 2017 hat der Ingenieur-Titel ein Upgrade erfahren: Der österreichische Ingenieur ist seitdem eine national und international vergleichbare und anerkannte Qualifikation. Die Ingenieur-Zertifizierung feiert damit heuer ihren 5. Geburtstag und teilt sich das Jubiläum mit 150 Jahre TÜV AUSTRIA und 100 Jahre Land Niederösterreich. Daher fand die diesjährige TÜV AUSTRIA Graduierungsfeier für Ingenieure/innen in Kooperation mit dem VÖI NÖ in St. Pölten statt und wurde zu einer Jubiläumsausgabe, auf der die TÜV AUSTRIA-zertifizierten Ingenieure/innen gefeiert wurden. 

Ehrengäste und Festredner

Landesrat Martin Eichtinger hielt in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Festrede und überreichte zusammen mit Sektionschef Mag. Georg Konetzky aus dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft die Urkunden im festlichen Rahmen des Landtagssaals, zusammen mit dem Geschäftsführer der TÜV AUSTRIA Akademie, Christian Bayer, und dem Obmann der VÖI NÖ, BM gew. Architekt Steinkellner Rudolf  EUR ING.

Zu den weiteren Ehrengästen zählten Mag. Alexander Hölbl, LL.M. (BMAW). Robert Ziegler (Landesdirektor ORF NÖ), Gunnar Hamann (Schulqualitätsmanager in Vertretung des Bildungsdirektors NÖ HR Mag. Johann Heuras), Mag. Dr. Hannes Sauerzopf (Schuldirektor der HTL Mödling), DI Paul Fleischmann (HTL Hallein), Obst Mag. Reinhard Guggenberger  und Obst Hermann Seltenhammer (Büro des Milizbeauftragten), Obst Herbert Königsberger (Leiter des Instituts technischer Dienst HLogS), Vertreter des VÖI NÖ und Mag. Philipp Huber (Leiter HR TÜV AUSTRIA).

Die Ingenieure/innen waren aus allen Bundesländern Österreichs und vielen verschiedenen technischen Fachrichtungen vertreten. „Sie sind eine Stütze der Gesellschaft, sorgen für Innovation und Wettbewerbsfähigkeit“, betonte Landesrat Eichtinger. Die Herausforderungen seien vielfältig, Bildung die beste Investition in die Zukunft. 
Darin waren sich alle Festredner einig: In Zeiten des Fachkräftemangels sind die Problemlösungskompetenzen von Ingenieure/innenn besonders gefragt, lebenslanges Lernen hat daher einen besonders hohen Stellenwert für den Wirtschaftsstandort Österreich.

Ganz einfach zum INGfluencer werden

Die TÜV AUSTRIA Akademie ist bundesweite Ingenieur-Zertifizierungsstelle für alle technischen Fachrichtungen. Von der Antragseinreichung bis zum Fachgespräch können Ingenieure/innen das Zertifizierungsverfahren online durchlaufen. Die gemeinsame Feier bietet dem technischen Nachwuchs eine Bühne, musikalische Untermalung und die Möglichkeit zum Netzwerken, um selbst zum INGlfuencer zu werden. Bei einem kulinarischen Ausklang ließen sich die Absolvent/innen von Freunden und Familien nochmals hochleben.

Kontakt

T: +43 (0)5 0454-8000
E: akademie@tuv.at

TÜV AUSTRIA-Platz 1
2345 Brunn am Gebirge

Anfrage

Expertentage

Wofür steht VbF?