Kursprogramm > Technik > Gebäudetechnik
zurück»

Fachspezifische Seminare

Objekt- und Fachkundekurs zur Verlängerung der Prüfroutinen gem. ÖNORM B 1301

Eigentümer von Nicht-Wohngebäuden sind mit Prüf-, Kontroll- und Überwachungspflichten konfrontiert, um die Sicherheit der Nutzer und deren Eigentum gegenüber Dritten sicherzustellen. Die Verantwortung rückte in den letzten Jahren zunehmend auch in den Bereich der Betreiber von Gebäuden und Anlagen. Die ÖNORM B 1301 bietet eine Grundlage und einen Leitfaden für eine ordnungsgemäße Durchführung von Objektsicherheitsprüfungen für Nicht-Wohngebäude.

Art, Umfang und Regelmäßigkeit der jeweiligen Sicht- und Funktionsprüfungen orientieren sich für jedes Objekt nach dem, in der ÖNORM angeführten Empfehlungen, Prüfgegenstand und -zyklen, wobei die maßgeblichen Normen, Gesetze und Spezifikationen zu berücksichtigen sind. Für den täglichen Betrieb spannend sind hierbei auch die Zusammenhänge zwischen der ÖNORM B 1301 und der Arbeitsstättenverordnung sowie sich neu ergebende Aspekte für Sicherheitsfachkräfte.

Eine Verlängerung des Prüfintervalls ist im Ausnahmefall zulässig, insbesondere bei regelmäßiger, mindestens quartalsweiser Betreuung und Kontrolle durch objekt- und fachkundiges Personal.

 

Inhalte:

  • ÖNORM B 1301: Anforderungen, Begriffe, Inhalte, Grundlagen, Geltungsbereiche
  • Verwaltungsstrafen, Gebäudehaftung, Strafgericht
  • Verkehrssicherung und Arbeitsstätten
  • Vielschichtigkeit der Nicht-Wohngebäude
  • Bedeutung von Normen für Gerichte (Verschuldensmaßstab)
  • Prüfroutinen und Sachverständigenbeweis nach ÖNORM B1301
  • Ermessensentscheidungen
  • Haftungsmöglichkeiten
  • Arbeitsstätten, § 3 ASCHG und ÖNORM B 1301
  • Arbeitsinspektion
  • Überblick über die
    • Technische Objektsicherheit bei Nicht-Wohngebäuden
    • Gefahrenvermeidung und Brandschutz bei Nicht-Wohngebäuden
    • Gesundheits- und Umweltschutz bei Nicht-Wohngebäuden
    • Einbruchsschutz und Schutz vor Außengefahren bei Nicht-Wohngebäuden
    • Technisch-organisatorische Objektsicherheitsmaßnahmen in der Praxis
    • Praxisworkshop für die quartalsweise Kontrolle/Betreuung für Nicht-Wohngebäude

Dienstleistungen des TÜV AUSTRIA >>

Zielgruppe: Objekt- und Anlagenbetreiber, Liegenschafts- und Immobilieneigentümer bzw. -verantwortliche, Facility Manager, Mitarbeiter/innen von Hausverwaltungen und Genossenschaften, Objektsicherheitsverantwortliche

DownloadInfofolder

Unterrichtseinheiten: 16

Preis: zzgl. 20% USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen sowie Seminargetränke inkludiert.

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

Ansprechpartner/in: Denise Hubmer, B.Sc., Tel: +43 (0)5 0454-8129, denise.hubmer(at)tuv(dot)at

Kurstermine Bundesland Kursnummer Preis Buchen
21.10.-
22.10.2019
Kursnr.: 19.114.060.02
Zeit: 08:30-16:30
Ort: TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH,
campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1
2345 Brunn am Gebirge

ReferentInnen anzeigen
Bmstr. Dipl.-Ing. Andreas Kloiber
Mag. Dr. Alfred Popper
€ 1.050,00 Jetzt buchen
TÜV Expertentage
Aktuelles
Hoch hinaus. Das neue Kursprogramm 2020 ist erschienen! TÜV AUSTRIA Akademie Kursprogramm 2019 Hoch hinaus mit der TÜV AUSTRIA Akademie: Bestellen Sie jetzt unser Rundum-Paket an geballtem Know-how, inklusive praxisnaher Kurse, neuer Fachbücher, E-Learning-Programmen und Expertentage!
Besuchen sie uns auf:
© TÜV AUSTRIA AKADEMIE, 2345 Brunn am Gebirge, TÜV AUSTRIA-Platz 1, Tel +43 (0)5 0454-8000, Fax: +43 (0)5 0454-8145,akademie(at)tuv(dot)at