Kursprogramm > Sicherheit > Maschinensicherheit

Fachspezifische Seminare

Simulation & Implementierung von Mensch-Roboter-Kollaborationen

Level 3: Grundlagen der kollaborierenden Roboterprogrammierung und -simulation

Unterrichtseinheiten: 24

Vor Einführung einer Mensch-Roboter-Kollaboration eignet sich eine Simulation des Prozesses, um Taktzeiten, Erreichbarkeiten, etc. optimieren und überprüfen zu können. Lernen Sie direkt in der TU Wien Pilotfabrik Industrie 4.0, wie eine Implementierung einer Mensch-Roboter-Kollaboration erfolgreich umgesetzt werden kann.

Details & Termine

Technische Prüfpflichten für Unternehmen und Organisationen

Sicherheit in Sachen Technik, Recht und Person

Unterrichtseinheiten: 8

Prüfpflichten und -fristen dienen zur Erhaltung der technischen und in weiterer Folge der unternehmerischen und persönlichen Sicherheit. Den Überblick über alle Vorgaben zu behalten ist nur schwer möglich:
W
er kann - soll - muss prüfen?
W
as kann - soll - muss geprüft werden?
Wann kann - soll - muss geprüft werden?

Details & Termine

Funktionale Sicherheit im Maschinenbau

Entwurf und Realisierung von Steuerungsfunktionen

Unterrichtseinheiten: 8

In diesem Seminar lernen Sie die wesentlichen Sicherheitsprinzipien der zutreffenden harmonisierten Normen EN ISO 13849 bzw. EN 62061 praxisgerecht anhand von konkreten Beispielen kennen.

Details & Termine

Sicherheit von Maschinen - Elektrische Ausrüstung

ÖVE/ÖNORM EN 60204-1

Unterrichtseinheiten: 12

Details & Termine

Einführung in die Pneumatik

Pneumatik in Theorie und Praxis

Unterrichtseinheiten: 16

Komprimierte Umgebungsluft wird als Druckluft bezeichnet. Pneumatik umfasst technische Anwendungen, bei denen Druckluft dazu verwendet wird, Arbeit zu verrichten. In diesem Seminar liegt der Fokus auf der Funktionsweise von pneumatischen Steuerungen. Auf Grundlage dieses Wissens, können pneumatische Schaltungen selbstständig entworfen und berechnet werden. Weiterführend wird auf Druckluftbereitstellung, sowie deren Aufbereitung eingegangen.

Details & Termine

Einführung in die Hydraulik

Theoretische Grundlagen

Unterrichtseinheiten: 8

Für Antriebe mit großer Kraftübertragung kommen oft hydraulische Systeme zum Einsatz. In der Hydraulik erfolgt die Leistungsübertragung durch die Hydraulikflüssigkeit, in der Regel spezielles Mineralöl, in zunehmendem Maß aber auch durch umweltverträgliche Flüssigkeiten, wie Wasser oder spezielle Ester oder Glykole. Die übertragene Leistung ergibt sich aus den Faktoren Druck und Fluidstrom. Der Fokus in diesem Seminar, liegt auf dem Einsatzbereich und der Funktionsweise von hydraulischen Steuerungen und Antrieben.

Details & Termine

Lockout und Tagout bei der Wartung

Sicherheit bei der Wartung und Instandhaltung

Unterrichtseinheiten: 8

Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Begriffe Lockout und Tagout, die Hintergründe für die Einführung dieser Methoden im betrieblichen Umfeld sowie die allgemeinen Schutz- und Verhaltensregeln bei der Instandhaltung, Reparatur und Reinigung. Die Methoden der Sicherung von Maschinen und Anlagen und die verschiedenen Arten von Schutz- und Absperreinrichtungen werden vorgestellt und können praktisch vor Ort umgesetzt werden.

Details & Termine

Technische Dokumentation für Maschinen

Für Maschinen gemäß MRL 2006/42/EG und MSV 2010 mit dem Schwerpunkt der Erstellung einer konformen Betriebsanleitung

Unterrichtseinheiten: 8

Die Maschinenrichtlinie (MRL) 2006/42/EG und die Maschinensicherheitsverordnung (MSV) 2010 legen im Anhang VII Teil A für Maschinen und im Teil B für unvollständige Maschinen den Umfang der technischen Unterlagen fest. Diese Unterlagen sind Teil des Entwicklungsprozesses für Maschinen und unvollständige Maschinen im Rahmen des Verfahrens zur Bewertung der Konformität. Dabei stellt die Betriebsanleitung für Maschinen bzw. die Montageanleitung für unvollständige Maschinen einen wesentlichen Teil der Dokumentation dar.

Details & Termine

Risikobeurteilung für Maschinen

Risikobeurteilung und Risikominderung gemäß Maschinenrichtlinie (MRL) und Maschinensicherheitsverordnung (MSV)

Unterrichtseinheiten: 8

Die Maschinenrichtlinie (MRL) 2006/42/EG und die Maschinensicherheitsverordnung (MSV) 2010 verlangen in den grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen für die Konstruktion und den Bau von Maschinen (dem Anhang I) die Durchführung einer Risikobeurteilung. Die Maschine muss dann unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Risikobeurteilung konstruiert und gebaut werden.

Details & Termine

Sicherheit in der Maschinenkonstruktion

Strategien, die Schutzziele der Maschinenrichtlinie "einfach" zu erreichen

Unterrichtseinheiten: 8

Viele Wege führen nach Rom - aber welcher Weg ist geeignet, eine sichere Maschine zu konstruieren und was ist "sicher"?

Details & Termine

Planung von Mensch-Roboter-Kollaborationen

Level 3: Definition und Planung eines kollaborativen Arbeitssystems

Unterrichtseinheiten: 24

Die Einführung einer Mensch-Roboter-Kollaboration muss im Vorfeld gut geplant werden. Was die hierbei wesentlichen Aspekt in Hinblick auf Sicherheit, Risikobeurteilung, Grenzwerte, Auswahl des richtigen Anbieters, etc. sind erlernen Sie in diesem Kurs.

Details & Termine

TÜV Expertentage
TÜV AUSTRIA Tag des Feuers
Eggendorf, 18.07.2019
TÜV AUSTRIA Aufzugstag
Wien, 27.05.2020
Aktuelles
Hoch hinaus. Das neue Kursprogramm 2020 ist erschienen! TÜV AUSTRIA Akademie Kursprogramm 2019 Hoch hinaus mit der TÜV AUSTRIA Akademie: Bestellen Sie jetzt unser Rundum-Paket an geballtem Know-how, inklusive praxisnaher Kurse, neuer Fachbücher, E-Learning-Programmen und Expertentage!
Besuchen sie uns auf:
© TÜV AUSTRIA AKADEMIE, 2345 Brunn am Gebirge, TÜV AUSTRIA-Platz 1, Tel +43 (0)5 0454-8000, Fax: +43 (0)5 0454-8145,akademie(at)tuv(dot)at