Kursprogramm > Sicherheit > Haftung & Recht

Fachspezifische Seminare

Datenschutz im Personalwesen

Datenschutz im Personalwesen

Unterrichtseinheiten: 8

Datenschutzregelungen im Recruiting, Lohnverrechnung und Arbeitsrecht, uvm.

Details & Termine

Umsetzung der NIS-Richtlinie

Unterrichtseinheiten: 16

Grundlagen & Inhalte NIS-Richtlinie, Haftung, Erfüllung der Nachweispflicht, Aufgaben und Verantwortlichkeiten, organisatorische und technische Anforderungen, Fallbeispiele

Details & Termine

Aufgaben & Haftung des Aufzugswärters/Betreibers

Nachweisführung für den Hausverwalter

Unterrichtseinheiten: 4

Betriebskontrollen und Vorsorge für Notbefreiungen, Regelungen für Aufzugsbetreiber, Hausverwaltungen, Hersteller und Betreuungsunternehmen, Nachweisführung für den Hausverwalter

Details & Termine

Aufzugswissen für Hausverwalter

Aufzugssysteme, Funktionsweisen, Normen, Gesetze, Modernisierungen

Unterrichtseinheiten: 8

Hausverwaltungen übernehmen oftmals auch die Verantwortung für die ordnungsgemäße Betreuung vorhandener Aufzüge in Wohnhäusern und Gewerbebetrieben. In diesem Seminar erlangen Sie das notwendige Wissen zur Sicherstellung einer effizienten, rechtssicheren Aufzugsbetreuung.

Details & Termine

Prüfung zum/r Certified Safety Specialist IEC 61508

Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer/elektronischer/programmierbar elektronischer Systeme

Unterrichtseinheiten: 5

Sie sind berechtigt, die Ausbildung zum/r Certified Safety Specialist IEC 61508 mit einer Zertifizierungsprüfung der TÜV AUSTRIA CERT GMBH abzuschließen. Dabei erwerben Sie ein international anerkanntes TÜV AUSTRIA Personenzertifikat als Kompetenznachweis nach ISO/IEC 17024.

Details & Termine

Technische Prüfpflichten für Unternehmen und Organisationen

Sicherheit in Sachen Technik, Recht und Person

Unterrichtseinheiten: 8

Prüfpflichten und -fristen dienen zur Erhaltung der technischen und in weiterer Folge der unternehmerischen und persönlichen Sicherheit. Den Überblick über alle Vorgaben zu behalten ist nur schwer möglich:
W
er kann - soll - muss prüfen?
W
as kann - soll - muss geprüft werden?
Wann kann - soll - muss geprüft werden?

Details & Termine

Die EU-DSGVO kompakt

Was Entscheidungsträger und Mitarbeiter/innen wissen und beachten müssen

Unterrichtseinheiten: 8

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ist am 25. Mai 2018 in Kraft getreten. Die neuen Anforderungen sind umfassend und betreffen Unternehmen unabhängig ihrer Branche und Unternehmensgröße.

Details & Termine

Datenschutz im Marketing

Datenschutz im Marketing

Unterrichtseinheiten: 8

Die Übergangsfrist der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) endete am 25. Mai 2018. Die neuen Anforderungen sind umfassend und betreffen auch viele Marketingmaßnahmen. Holen Sie sich den Durchblick durch den Datenschutz-Dschungel!

Details & Termine

Anleitung zur Selbstüberprüfung nach §82b Gewerbeordnung

Das "Pickerl" für die gewerbliche Anlage

Unterrichtseinheiten: 8

Jeder gewerberechtlich genehmigte Betrieb muss alle 5 Jahre einer wiederkehrenden Prüfung unterzogen werden, um die Übereinstimmung mit den Genehmigungsbescheiden sowie den gesetzlichen Bestimmungen nachweisen zu können. Dieser gesetzlichen Prüfpflicht ist ohne weitere Aufforderung durch die Gewerbebehörde nachzukommen.

Details & Termine

Bestandsschutz oder Nachrüstverpflichtung?

für bestehende Gebäude, Anlagen und Maschinen: Gibt es ein Recht auf Konsens?

Unterrichtseinheiten: 8

Im gewerblichen Bereich (Betriebsanlagen) können die bewilligten Anlagen zeitlich unbegrenzt in unveränderter Form genutzt werden, solange keine gesetzlichen Neuerungen (z.B. Nachrüstverpflichtungen) dies erfordern. Bei maschinellen Anlagen ist der Arbeitgeber jedoch verpflichtet Gefahren bei nicht CE-gekennzeichneten Anlagen zu erheben und gegebenenfalls eine Nachrüstung durchzuführen.

Details & Termine

Lehrgang Planungs- und Baustellenkoordination TÜV®

Zertifizierungslehrgang für Planungs- und Baustellenkoordinator/innen

Unterrichtseinheiten: 27

Sowohl für die Planungs- als auch für die Bauausführungsphase hat der Bauherr entsprechend dem Bauarbeitenkoordinationsgesetz vom 01.07.1999 einen Koordinator zu ernennen, welcher den Sicherheits- und Gesundheitsschutz der ArbeitnehmerInnen kontrollieren muss. Welche Aufgaben und Pflichten hat der Bauherr? Welche Aufgaben und Pflichten hat der Koordinator?  

Details & Termine

Prüfung zum/r zertifizierten Planungs- und Baustellenkoordinator/in TÜV®

Details & Termine

CE-Kennzeichnung

Verantwortung - Konsequenzen - Lösungsansätze

Unterrichtseinheiten: 8

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmer/innen grundlegendes Wissen über rechtliche und allgemeine Grundlagen zum Thema CE-Kennzeichnung zu vermitteln.

Details & Termine

Krisenmanagement

Fit für den Ernstfall

Unterrichtseinheiten: 16

Oft bekommt ein Unternehmen dann die höchste Aufmerksamkeit, wenn diese am wenigsten gebraucht wird - in der Krise. Eine Gefährdung für Mensch, Gesundheit oder Umwelt verursacht durch einen Unfall im Betrieb oder eine Rückholaktion von Produkten: Krisen lauern überall und können jedes Unternehmen treffen.

Details & Termine

Betriebliche (Ab)Wasserwirtschaft

für Wirtschaft und Kommunen

Unterrichtseinheiten: 8

 Das Seminar wendet sich an alle, die für die Qualität der eingeleiteten Betriebsabwässer in einen öffentlichen Kanal verantwortlich sind bzw. eine betriebsinterne biologische Abwasserreinigungsanlage betreiben. Seminarschwerpunkte sind die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen und die Funktionsweise verschiedener Anlagentypen.

Details & Termine

Prüfung zum/r zertifizierten Planungs- und Baustellenkoordinator/in TÜV®

Unterrichtseinheiten: 8

Details & Termine

Lehrgang Planungs- und Baustellenkoordination TÜV®

Zertifizierungslehrgang für Planungs- und Baustellenkoordinator/innen

Details & Termine

Praktische Rechtssicherheit im Qualitätsmanagement

Für Führungskräfte, Prozess- und Qualitätsverantwortliche

Unterrichtseinheiten: 8

Gesetzliche Rahmenbedingungen betreffen jede Organisation. Die Vorgaben und Risiken aus der Produkthaftung und Gewährleistung haben sich durch neue Gesetze und Urteile ständig erhöht. Die Kenntnis wichtiger Rechtsaspekte ist für die verantwortlichen Führungskräfte unumgänglich.

Details & Termine

Ablauf eines ordentlichen Genehmigungsverfahrens nach der Gewerbeordnung

Fristen und Bescheidverwaltung

Unterrichtseinheiten: 8

Im Seminar erhalten Sie von langjährigen Sachverständigen praxisbezogene Informationen für ein erfolgreiches Genehmigungsverfahren.

Details & Termine

Vergaberecht und seine Risiken

Unterrichtseinheiten: 12

Eine gute Vorbereitung ist essentiell für eine erfolgreiche Ausschreibung. Informieren wir Sie über rechtliche Vorgaben, Pflichten und relevante Risikofaktoren.

Details & Termine

Datenschutz im Gesundheitswesen

Patientenbehandlung, Forschung und Gesundheitsindustrie im Spannungsfeld der EU-DSGVO

Unterrichtseinheiten: 8

Die Übergangsfrist der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) endete am 25. Mai 2018. Die neuen Anforderungen sind umfassend und betreffen viele Bereiche im Gesundheitswesen. Holen Sie sich den Durchblick durch den Datenschutz-Dschungel im Gesundheits- und Forschungsbereich!

Details & Termine

TÜV Expertentage
Medizinprodukte-Tag
Brunn am Gebirge, 27.06.2019
TÜV AUSTRIA Tag des Feuers
Eggendorf, 18.07.2019
Akademie Tipps
Aktuelles
Weiter. Kommen. Das Kursprogramm 2019 weist Ihnen den Weg! TÜV AUSTRIA Akademie Kursprogramm 2019 Weiterkommen mit der TÜV AUSTRIA Akademie: Bestellen Sie jetzt unser Rundum-Paket an geballtem Know-how, inklusive praxisnaher Kurse, neuer Fachbücher, E-Learning-Programmen und Expertentage!
Besuchen sie uns auf:
© TÜV AUSTRIA AKADEMIE, 2345 Brunn am Gebirge, TÜV AUSTRIA-Platz 1, Tel +43 (0)5 0454-8000, Fax: +43 (0)5 0454-8145,akademie(at)tuv(dot)at