Edelstahl, auch bekannt unter den Werkstoffnummer 1.4301, ist aufgrund seiner zahlreichen positiven Eigenschaften im Innen- als auch im Außenbereich ein sehr beliebtes Material. Aufgrund seiner glänzend-glatten Oberfläche wird es oft zur optischen Aufwertung verwendet und kommt unter anderem im Geländer-, Straßenmöbel und Großküchenbau zum Einsatz. Bei der Be-, Ver- und Nachbearbeitung von Edelstahl müssen bestimmte Vorsichtmaßnahmen getroffen werden, um die Passivschicht des Materials nicht zu verletzen. Ansonsten nimmt das Material Schaden und es entsteht Rost. Wir zeigen Ihnen in diesem Seminar, wie Sie mit der richtigen Nachbehandlung dem Rost vorbeugen!

Inhalte:

  • Einführung in die verschiedenen Techniken der Nachbehandlung von Edelstahl:
    • Polieren
    • Schleifen
    • Sandstrahlen
    • Beizen
    • Polieren
  • Die Werkstoffe 1.4301 ( X5CrNi18-10 ) 1.4571 ( X6CrNiMoTi17-12-2 )
  • Handhabung der richtigen Hilfsmittel
  • Gefahren bei nicht entfernen der Anlauffarben nach dem Schweißen
  • Elektrolytbehandlung mit Strom
  • Praktische Übungen in unserer Werkstatt

Termine buchen

Kontakt

Lisa Schweinberger

Lisa Schweinberger
Veranstaltungsorganisation

T: +43 (0)5 0454-8156
E: lisa.schweinberger@tuv.at

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 8

Teilnahmebetrag: siehe Kurstermine - zzgl. 20 % USt. Im Teilnahmebetrag sind Tagungsunterlagen, Kaffeepausen, Mittagessen und Seminargetränke inkludiert.

Kursvoraussetzungen: keine

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

Downloads

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>