Wartungssicherheit und damit die sichere Instandhaltung an Maschinen und Anlagen, Armaturen und Leitungen braucht definierte Methoden und Abläufe.

Wer darf welche Tätigkeiten an der Maschine durchführen und wie wird für diese Tätigkeiten ein sicherer Zustand der Maschine, Anlage bzw. dem Leitungsnetz geschaffen? Welche technischen Möglichkeiten gibt es zur Herstellung dieses sicheren Zustandes gegen gefährliche Energien und ihre Wirkung auf den Menschen wie z.B. elektrische, mechanische, hydraulische und pneumatische Energien?

Die OSHA, eine amerikanische Behörde zuständig für Arbeit (Occupational Safety and Health Administration) hat ein Dokument, den "standard for control of hazardous energy sources" erstellt, der sich mit Lockout und Tagout beschäftigt.

Inhalte:

  • Begriffe Lockout, Tagout
  • Arten der gefährlichen Energien (elektrische, mechanische, hydraulische, pneumatische)
  • Schutzund Verhaltensregeln bei der Instalthaltung, Reparatur und Reinigung
  • Unterlagen und Dokumentation
  • Methoden der Sicherung von Maschinen und Anlagen
  • Arten von Schutzund Absperreinrichtungen
  • Praktische Übungen

Termine buchen

Kontakt

Melanie Löschl

Melanie Löschl
Veranstaltungsorganisation

T: +43 (0)5 0454-8189
E: melanie.loeschl@tuv.at

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 8

Teilnahmebetrag: siehe Kurstermine - zzgl. 20 % USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen sowie Seminargetränke inkludiert.

Kursvoraussetzungen: keine

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

Downloads

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>