Die FMEA (Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse) ist eine systematische Methode zur Bestimmung, Auswertung und Reduktion von potenziellen Risiken und Fehlern bei Prozessen, Produkten und Dienstleistungen. Insbesondere für die Automobilindustrie und deren Zulieferer stellt die FMEA meist eine verpflichtende Maßnahme zur Risikobewältigung dar.

Im Juni 2019 wurde dazu ein neuer, harmonisierter FMEA-Standard veröffentlicht, der den neuen gemeinsamen Anforderungen von VDA und AIAG entspricht.

Das Seminar vermittelt Ihnen kompakt an einem Tag die wesentlichen Änderungen und wie Sie diese als Chance für Ihr Risikomanagement nutzen können.

Inhalte:

  • AIAG & VDA im Überblick
  • 7 Schritte der FMEA 2019
  • FMEA-Arten im Überblick inkl. MSR-Ansatz
  • Die neuen Bewertungskataloge zur Risikoanalyse
  • Aufgabenpriorität neu statt Risikoprioritätszahl
  • FMEA-Ergebnisdokumentation

Termine buchen

Kontakt

Sonja Glöckel

Sonja Glöckel
Veranstaltungsorganisation

T: +43 (0)5 0454-8170
E: sonja.gloeckel@tuv.at

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 8

Teilnahmebetrag:  € 615,- zzgl. 20 % USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen sowie Seminargetränke inkludiert.

Kursvoraussetzungen: FMEA-Kenntnisse. Bitte beachten Sie, dass das Seminar keine FMEA-Basisschulung darstellt.

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

Downloads

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>