Im Oktober 2019 wurde vom Europäischen Parlament und dem Rat der Europäischen Union die Whistleblower-Richtlinie beschlossen, die den Schutz von Personen, die Rechtsverstöße melden, zum Ziel hat.

Organisationen mit mindestens 50 Mitarbeiter/innen oder einem Jahresumsatz von mindestens 10 Millionen Euro müssen damit verpflichtend ein anonymes Hinweisgebersystem implementieren. Für die Umsetzung der Anforderungen gibt es eine Übergangfrist von 2 Jahren.

Inhalte:

  • Begriffsdefinitionen und gesetzliche Grundlage
  • Historie des Whistleblowings
  • Bekannte Fälle
  • Unterschiedliche Whistleblowing-Kanäle
  • Schnittstellen zu Arbeitsrecht, Datenschutz usw.
  • Handlungsempfehlungen

Termine buchen

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 8

Teilnahmebetrag:  - zzgl. 20 % USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen und die jeweilige lernunterstützende Infrastruktur inkludiert. Bei Präsenzveranstaltungen beinhaltet das die Verpflegung vor Ort, bei Online-Kursen den Zugang zur Lernplattform und zu den digitalen Lernunterlagen.

Kursvoraussetzungen: Keine

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

Downloads

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>