Das BIM-Projektmanagement wird üblicherweise vom Auftraggeber gestellt und ist für die Steuerung der projektübergreifenden, digitalen Prozesse verantwortlich. Der/Die BIM-Projektmanager/in fungiert als primärer Ansprechpartner und Bindeglied zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer bezüglich BIM-Themen. Weiters verfasst der/die BIM-Projektmanager/in, in Abstimmung mit dem Auftraggeber, die Auftraggeber-Informations-Anforderungen und gibt den, von der BIM-Gesamtkoordination verfassten BIM Abwicklungsplan frei. Neben der Definition von Informationsanforderungen und dem Verfassen einer Informationslieferstrategie ist das BIM-Projektmanagement unter anderem verantwortlich für die Kollaborations- und Kommunikationsprozesse und eine übergeordnete Qualitätssicherungsstrategie.

In dieser Ausbildung lernen Sie 

  • BIM-relevante Anforderungen auf Seiten des Auftraggebers zu definieren.
  • die ISO 19650-1 und 2 in Projekten für das Informationsmanagement praktisch anzuwenden.
  • technische Anforderungen in BIM-Projekten zu formulieren.
  • Management-Anforderungen in BIM-Projekten zu formulieren.
  • Leistungs-Anforderungen in BIM-Projekten zu formulieren.
  • BIM Projekte übergeordnet zu steuern und zu managen.
  • rechtliche Aspekte im Rahmen des BIM-Einsatzes.

Inhalte: 

  • ÖNORM EN ISO 19650-1 und 2 
  • Umgang mit Informationsanforderungen 
  • Informationslieferungsstrategie 
  • Rollen & Verantwortlichkeiten 
  • Gemeinsame Datenumgebung 
  • Informationsmanagement 
  • Organisation von Projektgrundlagen 
  • Kollaboration und Kommunikation 
  • Standards und Normen 
  • Arbeitsplanung und Datenteilung 
  • Qualitätsmanagement 
  • BIM Anwendungsfälle 
  • Beurteilung von BIM spezifischen Kompetenzen 

Termine buchen

Kontakt

Nigar Coskuner

Nigar Coskuner
Assistenz Programmverantwortung

T: +43 (0)5 0454-8175
E: nigar.coskuner@tuv.at

Kursfakten

Unterrichtseinheiten: 40

Teilnahmebetrag: siehe Kurstermine - siehe Kurstermine - zzgl. 20 % USt. Im Teilnahmebetrag sind Kursunterlagen und die jeweilige lernunterstützende Infrastruktur inkludiert. Bei Präsenzveranstaltungen beinhaltet das die Verpflegung vor Ort, bei Online-Kursen den Zugang zur Lernplattform und zu den digitalen Lernunterlagen. Nicht inkludiert ist die Prüfungs- und Zertifikatsgebühr.

Kursvoraussetzungen: Abgeschlossene Ausbildung zum/r zertifizierten BIM Koordinator/in TÜV® oder: Nachweis eines erfolgreichen Abschlusses einer bautechnischen Ausbildung sowie einer mindestens dreijährigen Berufserfahrung im bautechnischen Umfeld bzw. Nachweis eines abgeschlossenen bautechnischen Studiums, sowie eine mindestens einjährige Berufserfahrung im bautechnischen Umfeld. Formlose Erklärung über das Arbeiten mit, und das Anwenden von BIM Methoden, in Form einer Projektliste. Verfügung über Grundkenntnisse zur ÖNORM A 6241-1 und 2.

Kursabschluss: Teilnahmebestätigung der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH Bei erfolgreicher Teilnahme an der Zertifizierungsprüfung erlangen Sie die Qualifikation "Zertifizierte/r BIM-Projektmanager/in TÜV®" im Rahmen eines Personenzertifikats der TÜV AUSTRIA CERT GMBH

Downloads

Inhouse Trainings

Sie haben Interesse an Schulungen direkt in Ihrem Unternehmen?
Mehr dazu finden Sie hier >>